Alte Posthalterei Zusmarshausen
Hotels,  Reisen,  Restaurants

Alte Posthalterei Zusmarshausen – wo schon Napoleon verweilte

Heute habe ich einen Hotel- und einen Restaurant-Tipp in einem für Euch. Denn dank der Unterstützung von Bloggerday durfte ich eine tolle kostenlose Übernachtung in der Alten Posthalterei in Zusmarshausen erleben und ein megamäßiges Menü vor Ort genießen. Und beides – Hotel udn restaurant – kann ich nur wärmstens empfehlen.

Wie komme ich nach Zusmarshausen?

Zusmarshausen liegt direkt an der A8 zwischen Stuttgart und München und hat eine eigene Abfahrt. Die nächste größere Stadt ist Augsburg.

Im Ort selbst liegt das Hotel Alte Posthalterei direkt im Ortszentrum und ist kaum zu übersehen. Es stehen ausreichend Parkplätze in einem eigenen Parkhaus bzw. einem hoteleigenen Parkplatz zur Verfügung.

Mit dem Zug reist Ihr am Besten nach Augsburg an und nutzt von dort aus den Bus, der ebenfalls regelmäßig fährt und in Hotelnähe hält.

Rezeption Alte Posthalterei Zusmarshausen

Die Geschichte der Alten Posthalterei

Die Geschichte der Alten Posthalterei in Zusmarshausen reicht bis ins Jahr 1648 zurück. Damals wurde das Gebäude an einer der Hauptverkehrsadern Europas – an der Post-Strecke von Paris nach Wien – erreichtet. Täglich hielten mehrere Kutschen im Ort und brachten neue Gäste, die übernachten oder sich vor Ort stärken wollten.

Neben Napoleon und seiner Frau Marie Antoinette gehören auch die Zaren Nikolaus I und Alexander II, Kaiser Franz I von Österreich, verschiedene Könige von Bayern und Würtemberg sowie König Carl Gustav von Schweden zu den berühmten Gästen des Hauses. Wer sich also schon immer einmal auf den Spuren solcher illusteren Persönlichkeiten bewegen wollte, der ist hier genau richtig aufgehoben.

Schon damals stand auch der kulinarische Genuss im Mittelpunkt, wie ein altes Küchenbuch beweist. Und daran hat sich bis heute absolut nichts geändert.

Seit 2018 wurde das Hotel komplett umgebaut und modernisiert. Alles erhielt einen neuen frischen Anstrich, trotzdem wurde der Charme des alten Gebäudes erhalten und blitzt an verschiedenen Stellen in Form von alten Balken, freigelegten Mauerwerken und der wunderschönen Stuck-Decken immer wieder hervor. Hier ist die Verbindung alt-neu hervorragend gelungen.

Die für den 22. März geplante große Eröffnungsfeier musste auf Grund von Corona leider ausfallen, trotzdem startet das neue Betreiber-Paar Manuela und Marc Schumacher frisch und mit voller Kraft durch und ich kann zu ihrem Hotel wirklich nur gratulieren und weiterhin viel Erfolg wünschen.

Alte Mauern in der Posthalterei Zusmarshausen

Übernachten in der Alten Posthalterei Zusmarshausen

Für die Übernachtung stehen je nach Budget verschiedene Zimmer zur Verfügung.

Neben dem Fürstenzimmer Napoleon – der Raum in dem der Feldherr höchstselbst genächtigt haben soll – gibt es auch noch die „Kleine Fürstin“. Hier soll Marie Antoinette ihr müdes Haupt gebettet haben. Beide Suiten sind unter anderem mit einer freistehender Wanne und begehbarem Kleiderschrank ausgestattet. Luxus pur für alle, die ein bisschen mehr wollen.

Fürstenzimmer Napoleon Zusmarshausen
Das Fürstenzimmer Napoleon

Für alle, die mit einem kleinere Budget unterwegs sind stehen außerdem 8 Adelszimmer, 45 Posthalterzimmer, 10 Kutscherzimmer sowie ein Appartement mit eigener Küchenzeile zur Verfügung. Hier findet sich also für jeden die passende Unterkunft.

Das Adelszimmer
Das Adelszimmer

Ich selbst habe in einer der Posthalterzimmer übernachten dürfen und war sehr zufrieden. Es war alles sehr sauber und gepflegt. Das Bett war toll – weder zu weich noch zu hart und durch die Schallschutzfenster kommt kaum ein Geräusch herein und der Schlaf wird nicht gestört.

Besonders schön fand ich den sehr persönlichen handgeschriebenen Willkommensgruß. So fühlte man sich sofort richtig gut aufgehoben. Und mit dem Willkommensgeschenk in Form eines hausgemachten Schnittlauchöl kann man ein Stück Alte Posthalterei mit nach Hause nehmen.

Das Posthalter-Zimmer
Das Posthalter-Zimmer

Das Personal war ebenfalls sehr zuvorkommend und hat sich sofort um alles gekümmert. Ein besonders netter Mitarbeiter hat sich sogar noch nach Feierabend um mein Anliegen gekümmert. Ein ganz besonderer Service.

Tagen in der Alten Posthalterei

Das Hotel verfügt über vier verschiedene Tagungsräume mit modernster Ausstattung. Firmen sind also hier richtig gut aufgehoben und können Ihren Mitarbeitern einiges bieten. Dank großer Bildschirme, die auch für Videokonferenzen geeignet sind, ist die Alte Posthalterei in Zusmarshausen und perfekt auf die Anforderungen nach der Corona-Krise und auch auf Anfragen internationaler Firmen gut vorbereitet.

Seminarraum

Tagungsraum

Entspannen in der Alten Posthalterei

Und nach der Arbeit wartet das Vergnügen in Form eines sehr schönen Wellness-Bereich mit verschiedenen Saunen und Ruheorten. Hier kann man entspannt wieder Kraft auftanken und den Tag ausklingen lassen.

Für die Aktiveren gibt es außerdem einen Fitnessraum mit verschiedenen Geräten. So kommt jeder auf seine Kosten.

Sauna Alter Posthalterei

Wellnessbereich Alte Posthalterei Zusmarshausen

Feiern in der Alten Posthalterei

Auch für Feiern ist das Hotel hervorragend geeignet. Vor allem der alte Gewölbe-Keller lädt geradezu zu einem gemütlichen Beisammensitzen ein. Dort ist man unter sich und kann sich verwöhnen lassen.

Es gab auch bereits einige Events in der Posthalterei, wie ein Krimi-Dinner und ein Kabarett. Leider müssen diese auf Grund der Corona-Krise im Moment ruhen. Aber ich hoffe, dass diese bald wieder auf genommen werden können. Ich finde sowas immer sehr interessant.

Gewölbekeller Alte Posthalterei

Gut Essen in der Alten Posthalterei Zusmarshausen

Wer nicht im Hotel übernachten möchte, dem lege ich aber auf jeden Fall das Restaurant der Alten Posthalterei an Herz, denn selten habe ich so lecker gespeist. Die Küchenchefin Sandra Hofer mag mit ihren 23 Jahren zwar noch sehr jung sein, aber man erkennt sofort, dass sie nicht umsonst deutsche und mitteleuropäische Jugendmeisterin im Kochen war und Platz 5 bei den Weltmeisterschaften erreicht hat. Sie versteht Ihr Handwerk und verzaubert die Augen mit wunderschön angerichteten Tellern und den Gaumen mit den leckersten Gerichten. Schon beim Lesen der Speisekarte läuft einem das Wasser im Mund zusammen.

Nach einem leckeren Gruss aus der Küche in Form von drei verschiedenen selbstgebackenen Broten mit handgemachtem Aufstrich und hauseigenem Öl durfte ich das folgende leckere Menü genießen.

Rot(h)see
Rot(h)see – geräucherte Forelle / Brunnenkresse /Rotkohlcreme

 

Wilde Sommerliebe
Wilde Sommerliebe – Reh aus dem Augsburger Land / Knollensellerie / Mangold / Nektarine

 

Lavendelliebe
Lavendelliebe – Weiße Schokolade / Lavendel / Macadamia / Heidelbeere

Das Hotel und auch das Restaurant arbeiten zudem auch sehr nachhaltig. Trinkhalme aus Plastik sucht man vergebens und beim Reh wurde extra darauf hingewiesen, dass das ganze Tier verwendet wird, nicht nur der Rehrücken. In der heutigen Zeit ist das sehr wichtig und ein gutes Argument sich für das Hotel zu entscheiden.

Und was kann man sonst noch tun in Zusmarshausen?

Nach einem reichlichen Frühstück, das vom Hotel angeboten wird, eignet sich die Alte Posthalterei Zusmarshausen hervorragend als Ausgangspunkt für verschiedene Wanderungen und Ausflüge.

In der Umgebung gibt es diverse Möglichkeiten für Wanderungen, zum Beispiel am Rothsee, auf dem Naturerlebnispfad Zusamaue oder auf dem Kreuzweg.

Oder ihr nutzt den Aufenthalt für einen Besuch in Augsburg oder Günzburg. München und Ulm sind ebenfalls in unter einer Stunde mit dem Auto erreichbar. Es gibt hier also verschiedene Möglichkeiten, eure Tage zu verbringen. Da findet sich für jeden etwas.

Kirche Zusmarshausen

Fazit – Ein wunderbares Hotel

Zusammenfassend kann ich sagen, dass sich der Besuch in der Alten Posthalterei Zusmarshausen auf jeden Fall gelohnt hat und ich sicherlich gerne wieder kommen werden.

Und sollte ich Euer Interesse geweckt haben, dass schaut doch mal auf der Webseite des Hotels vorbei. Dort könnt Ihr Euch umfassen informieren und auch direkt Buchen.

Dieser Beitrag entstand auf Basis der freundlichen Einladung des Hotel Alte Posthalterei in Zusmarshausen und der Unterstützung von Bloggerday. Meine Meinung wurde dadurch in keinster Weise beeinflusst. Ich empfehle nur, was mir auch wirklich gefällt.

Alte Posthalterei Zusmarshausen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.