Drei Zinnen - Eine einfache Wanderung

Drei Zinnen – Eine einfache Wanderung

by Kathleen

Die Drei Zinnen gehören wohl zu den markantesten Punkten der Dolomiten in Südtirol und sind weltweit bekannt. Der imposante Gebirgsstock in den Sextner Dolomiten liegt direkt an der Grenze zwischen den italienischen Provinzen Belluno im Süden und Südtirol im Norden. Viele denken, die Drei Zinnen sind nur etwas für Kletterer oder zumindest erfahrene Bergsteiger. Doch des gibt auch für alle anderen die Möglichkeit einer angenehmen Wanderung mit großartigen Ausblicken. Alles was Ihr braucht ist gutes Schuhwerk und etwas Trittsicherheit. Mit weniger als 200 Metern Höhenunterschied ist es auch für Gelegenheits-Wanderer sehr gut machbar. Und Fotografen wie ich werden hier ihre absolute Freude haben.

Wie komme ich zum Ausgangspunkt am Fuße der Drei Zinnen

Vom Misurina-See haltet Ihr Euch rechts in Richtung Drei Zinnen / Tre Cime. Von hier aus führt eine Mautstraße in Serpentinen bis hinauf zum Parkplatz am Fuße der Zinnen. Mit Preisen von 30€ pro PKW ist sie zwar nicht ganz billig, aber Seilbahnen in eine entsprechende Höhe kosten ähnlich viel oder mehr. Wer sich nicht selbst zu fahren traut, es gibt auch einen Bus, der bis nach oben fährt. Hier bezahlen Erwachsene 15€, Kinder unter 14 Jahren fahren kostenlos. Die Straße ist gut ausgebaut und eine größere Anzahl an Parkplätzen vorhanden. Zudem gibt es eine Hütte mit Kiosk und Toilette. Perfekt um gut in die Wanderung zu starten.

Parkplatz zu den Drei Zinnen

Adresse: 32041 Auronzo, Province of Belluno, Italien

Erreichbar: Ende Mai bis Ende Oktober

Preis für die Mautstraße zum Parkplatz: Pkw: 30 € | Motorrad: 20 € | Camper & Fahrzeuge über 2,10 m: 45 €

Drei Zinnen Shuttle: 15€ pro Person | Kinder < 14 Jahre gratis | 5€ pro Hund (weitere Informationen)

Die Wanderung am Fuß der Drei Zinnen

Direkt an der Auronzo-Hütte befindet sich der Eingang zum Wanderweg, der auch gut ausgeschildert ist. Von hier aus schlängelt sich ein Fußweg immer am Fuße der Drei Zinnen entlang. Dabei hat man immer einen guten ausblick auf die markanten Felstürme. Gutes Schuhwerk ist auf jeden Fall zum empfehlen, denn die das Gestein kann rutschig werden. Zudem sollte man ein Paar Wechselschuhe im Auto haben, der weiße Staub kann nämlich sehr hartnäckig sein. Ja und dann heißt es einfach nur noch, den gigantischen Ausblick zu genießen. Auf der einen Seite geht es steil hinauf und mit etwas Glück kann man Kletterer an einer der Zinnen beobachten. Auf der anderen Seite breitet sich das Tal und die Bergwelt der Dolomiten aus. Wie ich schon sagte, Fotografen kommen hier voll und ganze auf Ihre Kosten.

Wir hatten zudem noch Glück (oder auch Pech, je nachdem wie man es sieht) und es zogen leichte Wolken auf, langen manchmal unter und oder hüllten die drei Zinnen ein. Ein schaurig schönes Schauspiel.

Drei Zinnen in den Wolken

Vorsicht vor dem Müllwagen

Eine kleine Anekdote muss ich noch los werden. Denn auch hier oben muss ab und zu der Müll gefahren werden. Allerdings ist der Wanderweg gerade groß genug für den Müllwagen. Das heiß alle Wanderer "retten" sich auf die Seite und klettern über Dolomit-Geröll. Auch wir mussten und auf die Seite retten und eine kleine Klettertour zwischenschieben. Normalerweise bleiben wir ordentlichen auf den Wanderwegen, aber hier war das leider nicht möglich. Aber es ist lustig anzusehen, wie jeder zur Seite springt und beobachtet, wie sich der Müllwagen seinen Weg bahnt. Ein Erlebnis der ganz besonderen Art.

Müllwagen auf den Drei Zinnen

Cappella degli Alpini

Erstes Ziel der Wanderung ist die Cappella degli Alpini. Eine kleine Kirche inmitten der Bergwelt - was sie geradezu winzig erscheinen lässt. Gebaut wurde die Kirche 1928 als Gedenkstätte an Gebirgssoldaten des 1. Weltkrieges. So soll an diese schwere und gerade für Südtirol prägende Zeit des 1. Weltkrieges erinnert werden. Der perfekte Ort, um kurz inne zu halten.

Cappella degli Alpini

Cappella degli Alpini

Adresse: Strada Statale 48bis, 32041 Auronzo di Cadore BL, Italien

Weitere Informationen: www.sexten.it

Rifugio Lavaredo

Zielpunkt der Wanderung war für uns die Lavaredohütte. Diese wurde im Jahr 1954 von dem Bergführer Francesco Corte Colò "Mazzetta" gebaut. Für alle, die noch mehr vor haben, dient die Hütte Dank seiner günstigen Lage als Ausgangspunkt für die wichtigsten Drei Zinnen Bergsteigungen. Wer mag kann auch für 67 € hier übernachten und am nächsten Morgen frisch zu einer Wanderung starten.

Da die Hütte über keine Gaststätte verfügt, hieß es für uns an dieser Stelle umdrehen und zum Parkplatz zurück zu kehren.

Rifugio Lavaredo

Rifugio Lavaredo

Adresse: 32041 Auronzo di Cadore, Belluno, Italien

Weitere Informationen: rifugiolavaredo.com

Fazit - eine entspannte Wanderung an den Drei Zinnen

Zusammenfassend kann man sagen, dass es sich hier um eine wunderschöne gemütliche Wanderung entlang der Drei Zinnen handelt.

Am wichtigsten dabei ist wohl die grandiose Aussicht, und deshalb will ich zum Schluss Bilder statt Worte sprechen lassen. Hab viel Spaß beim Anschauen!

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden

Zum Weiterlesen

Lust auf noch mehr Wanderungen in Südtirol? Dann schaut mal hier vorbei.

Eine 360° Panorama-Wanderkarte finde Ihr hier*

Noch mehr tolle Wanderungen findet Ihr im Buch "Drei Zinnen - Klassische und moderne Routen*"

Drei Zinnen: Sextner und Pragser Dolomiten* - Die schönsten Wanderungen gibt es in diesem Buch.

Ihr möchtet lieber Klettern gehen? Dann schaut doch mal in diesem Buch* vorbei.

Transparenz und Vertrauen: In diesen Beitrag befinden sich Empfehlungs-Links, welche mit *gekennzeichnet sind. Diese bedeutet für dich keine Mehrkosten, aber: Wenn du über einen dieser Links etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Diese hilf mir, diese Seite zu betreiben und unterstützt den Blog und meine Arbeit. Vielen lieben Dank!

Du möchtest nichts mehr verpassen?

Dann folge mir auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest. Oder erhalte regelmäßig Neuigkeiten via Newsletter oder RSS-Feed

Für noch mehr Inspiration werde Teil der Immer auf Reisen - Community

Auch interessant