Hotels in New York

Hotels in New York

Hotels in New York gibt es wie Sand am Meer. Welches das Beste für Dich ist hängt von vielen Faktoren wie der Reisezeit und Deinem Budget ab. Eines sei vorab gesagt – die Preise in der Stadt sind nicht billig, aber jeden Cent wert. Und es gibt einiges an Sparpotential, mit dem Ihr Euer Budget schonen könnt.

Um Dir bei der Suche nach dem besten Hotel für Deine Bedürfnisse zu helfen, habe ich Dir hier einige Tipps zusammengestellt. Damit Deine Reise möglichst perfekt wird.

The Plaza Hotels in New York

Was kostet eine Hotelübernachtung in New York?

Diese Frage ist nur schwer zu beantworten, denn es kommt immer darauf an zu welcher Jahreszeit Du reist, wo sich das Hotel befindet und welche Annehmlichkeiten es bietet. Zudem sind Hotelzimmer am Wochenende teurer als in der Woche.

Für unser Doppelzimmer im Holiday Inn – Financial District haben wir etwa $ 100 pro Nacht bezahlt. Allerdings war unsere Reisezeit März und für uns war es in Ordnung, dass wir zum Beispiel zum Times Square mit der Metro fahren mussten. Dafür waren die Zimmer sauber und komfortabel und der Service sehr gut.

Im Durchschnitt solltet Ihr für ein einfaches Hotel mit  100 pro Nacht rechnen. Bei einem Mittelklassehotel seid Ihr mit $ 200-300 dabei, für etwas Luxus solltet Ihr von $ 400 und mehr ausgehen.

WICHTIG: Falls Ihr ein kostengünstiges Angebot für ein Airbnb oder eine private Vermietung seht, lieber Finger weg, es sei denn, der Vermieter bewohnt ebenfalls einen Teil der Wohnung. Ansonsten ist es illegal, denn in New York ist es verboten eine komplette Wohnung für weniger als einen Monat zu vermieten. Ein Zimmer unterzuvermieten ist hingegen erlaubt.

Stattdessen empfehle ich Euch, auf Portalen wie booking.com* zu stöbern. Hier gibt es eine Übersicht aller Hotels in New York und hier findet fast jeder die perfekte Unterkunft für seine Bedürfnisse und sein Budget, auch Du.
The Sky is the Limit - Hotels in New York

Hotels in New York – Was gibt es zu beachten

Klein aber fein

Auch bei den Hotels in New York selbst gibt es einige zu beachten. Zuerst einmal solltet Ihr  – wenn Ihr nicht gerade in einem Luxushotel bucht – keine riesigen Zimmer erwarten. New Yorker Hotelzimmer sind eher klein. Als ich damals von meinem beruflich gebuchten Zimmer in New Jersey in das Zimmer in New York kam, musste ich erst einmal schlucken. Da man aber seine Zeit nicht unbedingt auf dem Zimmer verbringen will, sondern dieses wahrscheinlich nur zum schlafen nutzt, finde ich muss es auch nicht unbedingt groß sein.

Vorsicht – zusätzliche Gebühren

Und es lauert bei der Buchung eines Hotels in New York auch noch ein Preisfalle – denn neben der Mehrwertsteuer berechnen Hotels noch eine Hotelsteuer sowie eine Übernachtungsgebühr pro Zimmer und Übernachtung (weitere Informationen) . Die meisten großen deutschen Anbieter haben diese zusätzlichen Kosten bereits in ihre Preise einkalkuliert. Solltet Ihr direkt beim Hotel buchen, wenden diese Kosten auf jeden Fall noch separat dazu berechnet. Also bei der Buchung gut darauf achten, bevor es ein böses Erwachen aus dem Schnäppchenpreis gibt.

Kaution über die Kreditkarte

Ist es dann geschafft und Ihr seid endlich vor Ort ist eine Kreditkarte* fast schon zwingend notwendig. Wie fast in jedem Hotel in den USA müsst Ihr auch in New York eine Kaution hinterlegen. Diese wird normalerweise auf der Kreditkarte entsprechend geblockt und wenn bei Eurer Abreise alles passt einfach wieder freigegeben.

Blick über New York

Hotels in New York – Wo kann ich sparen?

Grundsätzlich gilt, wie fast überall auf der Welt – Qualität hat ihren Preis. Je mehr Ihr bereit seid auszugeben, umso besseren Service werdet Ihr natürlich erhalten. Doch mit ein bisschen Planung lässt sich trotz schmalem Budget einiges herausholen.

Die Reisezeit

Sicherlich hat jeder seine liebste Reisezeit, aber hier kann man in New York jede Menge sparen. In den frühen Frühlingsmonaten bekommt man hier schon relativ günstig. Die Temperaturen können zu dieser Zeit zwar noch ziemlich niedrig sein, dafür muss man sich die Sehenswürdigkeiten auch mit weniger Touristen teilen. Es gibt hier viel für und wider. Wir waren bisher immer im März in New York und haben es nie bereut.

Das meiste Geld könnt Ihr natürlich im Dezember in der Vorweihnachtszeit zahlen. Die Stadt ist dann so beliebt, dass die Preise nur so nach oben schnellen. Wessen Budget diesen Traum zulässt. New York zu Weihnachten ist etwas ganz besonderes.

Die Lage

Durch seine Struktur hat New York den großen Vorteil, dass man fast alle Sehenswürdigkeiten mit der Metro oder sogar zu Fuß erreichen kann. Auch hier bietet sich Sparpotential, denn Hotel, die etwas abseits liegen, sind meist günstig. Oft müsst Ihr Manhattan dazu nicht einmal verlassen. Trotzdem kann man in maximal 15-20 Minuten von fast jeder Ecke aus problemlos am Times Square sein. Und die MetroCard kostet nur ein Bruchteil von dem, was Ihr für das Hotel einspart.

Auch Brooklyn, Queens und Staten Island bieten viele tolle Übernachtungsmöglichkeiten zum guten Preis. Mit der Metro und der kostenlosen Staten Island Fähre seid Ihr auch von dort aus wieder ruck-zuck mitten im Geschehen.

Frühstück oder nicht?

Und noch einen Spar-Tipp habe ich für Euch: Wenn Ihr nicht unbedingt Menschen seid, die jedes Frühstücksbuffett abräumen, dann solltet Ihr Euer Hotel ohne Frühstück buchen. In der Stadt gibt es so viele tolle Cafès und Diner, in denen man eine Kleinigkeit für wenig Geld frühstücken kann. So hat man Abwechslung und kommt gleich mit den Einheimischen in Kontakt.

Kein Sparen durch AirBNB

Viele schwören ja auf AirBNB, um während einer Reise Kosten für die Übernachtung zu sparen. Dies ist New York allerdings nicht erlaubt und es gibt hiervon nur wenige Ausnahmen. Um Euch also Stress und Ärger zu ersparen, lasst lieber die Finger davon. Dann sucht Euch lieber ein günstiges Hotel außerhalb Manhattans und habt eine gute Zeit.

Der frühe Vogel …

Und auch in New York gilt – am Besten früh buchen. Abgesehen davon, dass in der beliebten Reisezeit die besten Hotels schnell ausgebucht sind, lässt sich auch hier für Frühbucher einiges sparen.

Blick aus unserem Hotel in New York
Blick aus unserem Hotel in New York

 

Hotels in New York – Sortiert nach Stadtteilen

Manhattan

Manhattan ist natürlich am beliebtesten wenn es auf die Suche nach Hotels in New York geht. Kein Wunder, die meisten bekannten Sehenswürdigkeiten befinden sich hier und sind nach Lage des Hotels oft sehr gut zu erreichen. In Manhattan pulsiert das Leben, hier ist man sozusagen mittendrin. Hier sind ein paar Empfehlungen von Freunden und Bekannten:

  • The New Yorker, A Wyndham Hotel* – Direkt an der Penn Station liegt  The New Yorker und hat somit den Madison Square Garden und das Empire State Building in direkter Nachbarschaft. Der Times Square ist etwa 1 km entfernt. Die perfekte Lage für erste Erkundungen
  • Row NYC at Times Square* – Ihr wollt wirklich mitten drin sein? Dann schaut Euch mal das Row NYC am Times Square an. Mehr New York geht nicht
  • YOTEL New York Times Square* – Ebenfalls am Times Square befindet sich das YOTEL, nur 5 Minuten Gehweg trennt Euch vom beliebtesten Platz der Stadt. Von den oberen Zimmern aus hat man zudem einen gigantischen Blick über die Stadt
  • Radisson Hotel New York Midtown-Fifth Avenue* – An der Fifth Avenue direkt am Rockefeller Center befindet sich das Radisson Hotel. Von hier aus ist man ebenfalls schnell am Times Square aber auch im Central Park
  • Millennium Downtown New York* – In direkter Nachbarschaft von Ground Zero liegt das Millennium Downtown. Von hier aus kommt Ihr perfekt zum 9/11 Memorial und zum 9/11 Museum, aber auch zur Freiheitsstatue und zur Wallstreet. Für alle anderen Sehenswürdigkeiten müsst Ihr die Metro benutzen.
  • The Plaza* – Eines der bekanntesten und teuersten der Hotels in New York. Durch den Film „Kevin allein in New York“ weltberühmt, aber nichts für den schmalen Geldbeutel ist The Plaza. Allerdings wird man hier kein Zimmer unter $1000 pro Nacht bekommen.

Falls noch nicht das richtige dabei war, gibt es hier die Hotels in Manhattan* im Überblick

The Plaza New York

Brooklyn

Brooklyn hat sich in den letzten Jahren zum absoluten In-Stadtteil gemausert. Hier ist es gemütlich, trendy und dank der Metro ist man trotzdem innerhalb von 30-60 Minuten mitten in Manhattan. Vor allem, wer schon öfter in New York war und mal etwas neues entdecken möchte, der ist hier gut aufgehoben

  • Aloft Brooklyn* – Das wunderschöne Aloft Brooklyn liegt nur 1,6 km von der Brooklyn Bridge entfernt. In 5 Minuten ist man an der nächsten Metro-Station und somit in null-komma-nix bei den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in New York
  • Pod Brooklyn* – Im Szeneviertel Williamsburg liegt das Pod Brooklyn. Die nächste Metro-Station befindet sich in nur 300 Metern Entfernung, so dass man auch hier schnell an den bekannten Sehenswürdigkeiten ist.
  • Hotel Le Jolie* – ebenfalls in Williamsburg befindet sich das Hotel Le Jolie. In 11 Minuten ist man von hier aus in Manhattan

Falls noch nicht das richtige dabei war, gibt es hier die Hotels in Brooklyn* im Überblick

New York bei Nacht

Staten Island

Staten Island ist ein Geheimtipp, für alle, die dem Großstadttrubel auch mal entfliehen wollen. Die Staten Island Ferry fährt all 15 Minuten und bringt Euch kostenlos zum Süd-Zipfel von Manhattan. Je nach Ziel Eures Tages könnt Ihr dann direkt die Metro benutzen. Dafür bietet Staten Island viel Ruhe und ist vor allem für Familien gut geeignet.

  • Fort Pl B&B* – Das B&B liegt nur ein paar Schritte von der Fähre entfernt. Mit einem guten Preis zu jeder Jahreszeit ist es perfekt für alle, die zwar sparen aber trotzdem mobil sein wollen
  • Hampton Inn & Suites Staten Island* – etwas hochklassiger ist das Hampton Inn & Suites Staten Island

Falls noch nicht das richtige dabei war, gibt es hier die Hotels in Staten Island* im Überblick

New York bei Nacht

Zum Weiterlesen

Transparenz und Vertrauen: In diesen Beitrag befinden sich Empfehlungs-Links, welche mit *gekennzeichnet sind. Diese bedeutet für dich keine Mehrkosten, aber: Wenn du über einen dieser Links etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Diese hilf mir, diese Seite zu betreiben und unterstützt den Blog und meine Arbeit. Vielen lieben Dank!

Empfehlungen

Nutzt Du diese Links, dann erhalte ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keine Extra-Kosten, unterstützt mich aber dabei, diesen Blog zu betreiben

Kathleen

Hallo, ich bin Kathleen, die Gründerin von Immer auf Reisen. Seit mehr als 4 Jahren schreibe ich über meine Reisen, Wanderungen und tolle Ausflugsziele in Deutschland. Ich liebe es, unser Land immer wieder neu zu entdecken und ich möchte Euch animieren, ebenfalls Neues in Eure eigene Umgebung zu entdecken und so Immer auf Reisen zu sein.

Mein Hauptfokus liegt auf Reisen in Deutschland und Europa, aber es gibt auch einige Beiträge über die USA. Mein zweiter Herzensland Japan hat auf Verliebt in Japan eine neue Heimat gefunden.

Alle Blogposts