Reisen

Mein Sehnsuchtsort – Südtirol

Vorgestern habe ich Euch von meiner Liebe zu Dänemark berichtet, heute möchte ich Euch einen weiteren Sehnsuchtsort von mir vorstellen – Südtirol. Und wie viele immer wieder an den gleichen Ort fahren, so geht es auch mir. Wir kehren immer wieder nach Kastelruth und auf die Seiser Alm zurück. In den letzten 20 Jahren waren wir unzählige Male dort und es werden mit Sicherheit noch viele dazu kommen. Und Ihr dürft Euch freuen – in den nächsten Wochen werde ich Euch auch jede Menge Wandertouren in Südtirol vorstellen.

Seit wir im Jahr 2000 das erste Mal in diese herrliche Bergwelt gereist sind, kommen wir einfach nicht mehr davon los. Vorher waren wir keine großen Fans von Wandern und Klettern, doch nach einer Woche vor Ort waren wir davon gefangen. Es gibt immer wieder Neues zu entdecken und die Landschaft ist atemberaubend schön. Ein großer Vorteil der Seiser Alm ist zudem, dass es für Wander-Anfänger sehr gut geeignet. Es gibt viele Wanderungen, in denen es nur geringe Höhenunterschiede gibt. So kommen auch Anfänger, Familie mit Kindern und Ältere auf Ihre Kosten. Und nach einem Tag mit anstrengender Wanderung ist es auch schon am nächsten Tag einfach mal eine einfache Wanderung zu machen.

Der Schlern im Schnee

Und ich kann aus tiefster Erfahrung sagen, dass Südtirol und die Seiser Alm zu jeder Jahreszeit wundervoll ist. Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – alles hat ihren Reiz. Im Winter wird die Gegend zwar inzwischen auch von vielen Skifahrern geradezu geflutet, trotzdem bietet die Alm auch in dieser Zeit viele Möglichkeiten für einsame Wanderungen. Und auch im Sommer hat man nie das Gefühl, dass alles überfüllt wäre. Genau das liebe ich.

Für alle, die auch mal anstrengende Wanderungen in Betracht ziehen, empfehle ich aber Frühjahr oder Herbst. Durch das bereits südländische Klima Südtirols ist des dann trotzdem schon bzw. noch angenehm warm, aber nicht zu heiß. So lässt es sich dann wunderbar aushalten.

Wie schon oben geschrieben, werde ich Euch in der nächsten Zeit jede Menge Wandertouren in Südtirol vorstellen. Eines kann ich schon versprechen – Langweilig wird es nie.  Trotzdem wir schon so oft da war – und wirklich auch immer an der gleichen Stelle – wir entdecken bei jeder Reise immer wieder neue Wandermöglichkeiten. Und für jeden ist etwas dabei.

Sehnsuchtsort Südtirol

Und ein weiterer Punkt spricht aus meiner Sicht für eine Reise nach Südtirol. Es gibt dort wundervolles Essen. Ich in ja ein absoluter Genießer und lasse für gutes Essen alles stehen und liegen. La dolce vita ist dort nicht nur ein Wort, sondern wird gelebt. Knödel in deftigen und süßen Varianten, Schlutzkrapfen und Mehlspeisen – hier bekommt jeder, was ihm schmeckt. Und der italienische Einfluss mit herrlichen Nudelgerichten  und Pizza ist auch nicht zu unterschätzen.

Für alle, die lieber selbst kochen kann ich den Bozener Markt empfehlen. Ein Mekka für alle, die leckere und authentische Lebensmittel lieben. Und für uns bei jeder Reise ein Muss. Und in unserer Ferienwohnung lassen sich dann die ganz frischen Sachen sofort verarbeiten. Südtiroler Speck, Wein und Schüttelbrot dürfen dafür mit nach Hause kommen.

Ihr merkt schon, Südtirol ist für mich wirklich ein absoluter Sehnsuchtsort. Wir kehren immer wieder gerne dort hin zurück und manchmal fühle ich mich dort schon fast wie zuhause.

Habt Ihr auch solche Orte, die für Euch auch fast schon eine zweite Heimat geworden sind und zu denen Ihr immer wieder zurück kehrt?

Wandern auf der Seiser Alm

 

Der Schlern in Südtirol

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.