cropped-Logo_Immer_auf_Reisen.png

Immer auf Reisen

Stille Nacht - Das berühmteste Weihnachtslied der Welt

Stille Nacht – Das berühmteste Weihnachtslied der Welt

Ein Ausflug nach Oberndorf bei Salzburg

by Kathleen

„Stille Nacht“ ist wohl das bekannteste und beliebteste Weihnachtslied der Welt. Es wird heute in 320 Sprachen und Dialekte gesungen und ist immaterielles Kulturerbe der UNESCO. Ein wahrer Siegeszug für ein Lied.

Doch wissen viele nicht viel über seine Entstehung. Und daher möchte ich Euch die Geschichte erzählen und nehme Euch daher mit in die kleine österreichische Stadt Oberndorf bei Salzburg. 

Stille Nacht Inhalt

Was gibt es hier zu entdecken?

Die Entstehung des Liedes Stille Nacht

Wir schreiben das Jahr 1818 in Oberndorf bei Salzburg. Seit dem Münchner Vertrag vom 14. April 1816 gehört die Stadt zu Salzburg. Während Lauffen – auf der anderen Seite der Salzach – zu Bayern gehört. Einzige Einnahmequelle des Ortes ist die Schifferei auf der Salzach, um deren Rechte man sich mit Bayern streitet. Es herrscht bittere Armut und die Menschen haben nicht viel Freude an der Weihnachtszeit. 

In dieser düsteren Stimmung setzten sich der Hilfspriester Josef Mohr und der Lehrer Franz Xaver Gruber zusammen, um ein neues Weihnachtslied zu komponieren. Den Text hatte Mohr schon 1816 als Gedicht erfasst, jetzt braucht dieses nur noch eine eingängige Melodie. Dies gelingt Gruber und so erklingt „Stille Nacht, Heilige Nacht“ am 24. Dezember 1818 erstmals in der römisch-katholischen Kirche St. Nicola.

Von dort aus trat das Lied schnell seinen Weg rund um die Welt an. Maßgeblich daran beteiligt war daran der Orgelbauer Karl Mauracher, der sowohl die Orgel der Wallfahrtskirche Arnsdorf als auch jene der Schifferkirche St. Nikola reparierte. Er nahm das Lied mit zurück in seine Heimat und so wurde es bereits an Weihnachten 1819 bereits in Fügen im Zillertal gesungen. Über Sängerfamilien und verschiedene Händler wurde es dann immer bekannter. Allerdings verblasste damals die Erinnerung an die Urheber immer mehr und „Stille Nacht“ wurde als Volkslied behandelt.

Nur König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen, der das Lied besonders liebte, ist es zu verdanken, dass die Autoren heute überhaupt noch bekannt sind. Seine Hofkapelle wandte sich 1854 an das Stift Sankt Peter (Salzburg) mit der Bitte um eine Abschrift des Liedes, das man fälschlich für ein Werk Michael Haydns hielt. Auf diesem Weg stieß man eher zufällig auf den in Hallein lebenden Komponisten Franz Xaver Gruber, der daraufhin seine Authentische Veranlassung zur Composition des Weihnachtsliedes „Stille Nacht, Heilige Nacht“ handschriftlich abfasste.

Erst im Jahr 1995 fand man das älteste erhaltene Autograph von Joseph Mohr in Salzburg. Dieses Autograph, datiert auf die Zeit um 1823, stellt das älteste Dokument für die Entstehungsgeschichte von „Stille Nacht“. Es befindet sich heute im Salzburg Museum.

Stille Nacht Heilige Nacht
Stille Nacht Heilige Nacht
Stille Nacht Heilige Nacht
Stille Nacht Heilige Nacht
Stille Nacht Heilige Nacht

Eine Reise nach Oberndorf bei Salzburg

Auch heute erinnert noch viel an das berühmteste „Kind der Stadt“. Allerdings sucht man die Originalkirche der Uraufführung vergebens. Diese war unter anderem durch Hochwasser der Salzach verfallen. Und so wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts der Entschluss gefasst, an einer sichereren Stelle ein neues Ortszentrum zu schaffen und eine neue Kirche zu bauen. So entstand die heutige Pfarrkirche St. Nikolaus.

An der Stelle der alten Kirche St. Nicola befindet sich heute die „Stille Nacht Kapelle“, die auf einem Hügel errichtet wurde. Daneben liegen auch noch einige Mauerreste der alten Schifferkirche. Die Kapelle erinnert natürlich in besonderer Weise an das bekannte Lied und seine Erschaffer. Hier kann man ganz tief in das Thema „Stille Nacht, Heilige Nacht“ eintauchen und mehr über Mohr und Gruber erfahren. Selbst im Sommer wird man hier in die Weihnachtszeit versetzt.

Stille-Nacht-Kapelle

  • Adresse: Stille Nacht-Platz 1, 5110 Oberndorf bei Salzburg, Österreich
  • Öffnungszeiten: Tägliche 8:00 – 20:00 Uhr
  • Eintritt: kostenlos
Stille Nacht Kapelle Oberndorf bei Salzburg
Stille Nacht Kapelle Oberndorf bei Salzburg
Stille Nacht Kapelle Oberndorf bei Salzburg

Direkt neben der Stille Nacht Kapelle befindet ich das Stille Nacht Museum im ehemaligen Wohnhaus des Hilfspriesters Josef Mohr, der den Text des Lieder schuf. Hier kann man sich noch mehr mit der Entstehungsgeschichte des berühmten Weihnachtsliedes beschäftigen und in die damalige Zeit eintauchen. Der Hof des Museums ist darüber hinaus dem Oberndorfer Philosophen und Träger des alternativen Nobelpreises Leopold Kohr gewidmet. 

Im Museum wurde vor allem für Kinder viel gemacht. Mehrere interaktive Stationen laden hier zum Entdecken, Rätseln und Geschichten hören ein. Eine Karaoke-Station lässt die Besucher mit den musikalisch und sprachlich unterschiedlichen Versionen von „Stille Nacht“ experimentieren. Ein Spaß für die ganze Familie.

Stille-Nacht-Museum

  • Adresse: Stille Nacht-Platz 5, 5110 Oberndorf bei Salzburg, Österreich
  • Öffnungszeiten: Täglich 10:00 – 18:00 Uhr
  • Weitere Informationen: Stille Nacht Museum
Stille Nacht Museum
Stille Nacht Museum
Stille Nacht Museum

Natürlich hat Oberndorf auch noch weitere Sehenswürdigkeiten zu bieten. Unter anderem:

  • Salzachbrücke (Laufen–Oberndorf) – eine wunderschöne Brücke aus dem Jahr 1903, sie markiert auch die Grenze zwischen Deutschland und Österreich
  • Die Wallfahrtskirche Maria Bühel – zweitürmig Wallfahrtskirche, die zwischen 1663 und 1677 erbaut wurde. Mit Votivtafeln, Statuen von Josef Anton Pfaffinger und einem Gemälde von Johann Michael Rottmayr
  • Das Leopold Kohr Denkmal – errichtet zu Ehren des Oberndorfer Philosophen und Träger des alternativen Nobelpreises 
  • Der Kalvarienberg Maria Bühel – die kleine Kirche stammt aus der 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts mit seiner berühmten Nepomuk-Statue
  • Die Kaiser-Linde – wurde gepflanzt zur Erinnerung an das 50-jährige Regierungsjubiläum von Kaiser Franz Josef I.
  • Die Schifferkapelle – wurde 1858/1859  als Andachtsstätte der früheren Salzachschiffer errichtet
Weitere Sehenswürdigkeiten in Oberndorf - Stille Nacht
Weitere Sehenswürdigkeiten in Oberndorf - Stille Nacht
Weitere Sehenswürdigkeiten in Oberndorf - Stille Nacht

Ein Ausflug nach Arnsdorf

Wenn Ihr in Oberndorf seid, dann solltet Ihr auch dem kleinen Ort Arnsdorf ganz in der Nähe der Stadt einen Besuch abstatten. Hier steht die Schule, an der Franz Xaver Gruber unterrichtete und vermutlich auch die Melodie zu „Stille Nacht“ schrieb. Nebenbei war er auch Mesner und Organist in der damals bedeutenden Wallfahrtskirche von Arnsdorf.

Heute befindet sich in dem Gebäude ein kleines Museum, das an diese Zeit erinnert. Und natürlich an die Entstehungsgeschichte des berühmtesten Weihnachtslieds der Welt. Man kann das Museum selbst erkunden oder eine kleine herzliche Führung erhalten. Ein Besuch lohnt sich aber so oder so. In der Schule wird übrigens heute noch unterrichtet. 

Direkt neben dem Museum befindet sich die kleine wunderschön eingerichtete Wllfahrtskirche Maria im Mösl. Vielleicht habt Ihr ja wie wir Glück und Ihr könnt das Glockenspiel der Kirche hören, welches – natürlich – „Stille Nacht“ spielt. Ein echt bewegender Moment bei unserem Besuch.

Stille Nacht Museum Arnsdorf

  • Adresse: Stille Nacht-Platz 1, 5112 Niederarnsdorf, Österreich 
  • Öffnungszeiten: Wochentags 14:00 – 17:00 Uhr | Wochenende 10:00 – 17:00 Uhr
  • Eintritt: Erwachsene 5,00 € | Kinder 1,00 €
  • Weitere Informationen: stillenachtarnsdorf.at
Arnsdorf bei Salzburg - Stille Nacht
Arnsdorf bei Salzburg - Stille Nacht

Der Stille-Nacht-Friedensweg

Natürlich könnt Ihr Euren Besuch auch für eine Wanderung auf dem Stille-Nacht-Friedensweg nutzen. Diese orientiert sich an dem Weg den Franz Xaver Gruber und Josef Mohr damals gelaufen sind. Die Wanderung durch die tolle Landschaft folgt zum Teil alten Pilgerwege und dem angenommenen Kirchweg zur Christmette 1818.

Verschiedene Stationen laden auf dem Weg zu einer kleinen Rast ein. Sie spiegeln verschiedene Themen wieder uns laden zum Nachdenken ein.

Mehr zum Weg findet Ihr auf der offiziellen Webseite: stillenacht-friedensweg.eu

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.komoot.de zu laden.

Inhalt laden

Der "Stille Nacht" Weihnachtsmarkt in Oberndorf

Natürlich findet in Oberndorf auch in jedem Jahr ein Weihnachtsmarkt statt, den wir vor einigen Jahren besucht haben. Er steht unter dem Motto „klein aber fein“ und lockt vor allem mit kulinarischen Genüssen und kleinem handwerklichen Angebot. 

Für einen kleinen Stopp ist er auf jeden Fall sehr gut geeignet. Und zur Einstimmung ist ein Besuch in Oberndorf mit der Stille Nacht Kapelle und dem Weihnachtsmarkt auf jeden Fall perfekt.

Zum Weiterlesen

Transparenz und Vertrauen: In diesen Beitrag befinden sich Empfehlungs-Links, welche mit *gekennzeichnet sind. Diese bedeutet für dich keine Mehrkosten, aber: Wenn du über einen dieser Links etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Diese hilf mir, diese Seite zu betreiben und unterstützt den Blog und meine Arbeit. Vielen lieben Dank!

Sharing is caring ....

Du möchtest nichts mehr verpassen?

Dann folge mir auf FacebookTwitterInstagram und Pinterest.

Oder erhalte regelmäßig Neuigkeiten via Newsletter oder RSS-Feed

Auch interessant

Hinterlasse einen Kommentar