• Menu
  • Menu
MET New York City Museen

22 Museen, die man virtuell besuchen kann

Wir alle können aktuell ein Lied davon singen, die Lebenshaltungskosten steigen und steigen. Oft bleibt da (fast) kein Geld mehr für Reisen und um einmal ein Museum zu besuchen. Doch während wir einen Strand leider nicht herzaubern könne, gibt es inzwischen einige Museen, die einen kostenlosen virtuellen Rundgang ermöglich.

So kann man ganz in Ruhe von Zuhause aus Kultur genießen. Hier kommen Museen rund um die Welt, die solche virtuellen Besuche anbieten:

Museen in Deutschland

Pergamonmuseum, Berlin

Das Pergamonmuseum ist eines der berühmtesten Museen in Berlin und gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Mit mehr als 1600 virtuellen Objekten und verschiedenen Online-Ausstellungen könnt Ihr Euch einen tollen Überblick über dieses wunderschöne Museum und seine Ausstellungsstücke machen. Den Pergamonaltar sollte man allerdings wirklich einmal in echt gesehen habe, um zu fühlen, wie gigantisch dieser ist.

Deutsches Museum München

Ein ganz besonderes Angebot hat das Deutsche Museum München zu bieten. Hier kann man sich durch diverse Ausstellungsbereichen wie Schiff-, Raum- und Luftfahrt stöbern und es gibt sogar ein Online-Spiel. Ein Spaß nicht nur für die Erwachsenen. Die verschiedenen Angebote bilden ein digitales Gesamtwerk, das seinesgleichen sucht.

Museum für Naturkunde, Berlin

Eine Reise in die Vergangenheit kannst Du im Museum für Naturkunde in Berlin machen. Knapp 300 Objekte nehmen Euch mit auf einen Spaziergang durch das Museum und zeigen vor allem geschichtliche Exponate wie Skelette verschiedener Dinosaurierarten. Auch Kindern macht ein solcher virtueller Rundgang sicher Spaß.

Ozeaneum, Stralsund

In die Tiefe tauchen könnt Ihr virtuell im Ozeaneum in Stralsund. Hier gibt es die Bewohner unsere Meere und Ozeane zu entdecken und zu erleben. Es fehlt eigentlich nur noch das die Fische und Meeresbewohner schwimmen. Dann wäre es perfekt. Doch auch so ist es spannend, sich durch die verschiedenen Räume zu klicken.

Bauhaus, Dessau

Wer sich stattdessen eher für Architektur interessiert, der sollte im Bauhaus in Dessau vorbeischauen. In verschiedenen Szenarien läuft man hier zum Beispiel über die Außenbalkone, schaut sich in der weitläufigen Kantine um, steigt die Treppen hinauf oder sieht sich in einem typischen Bauhaus-Haus um.

Freilandmuseum , Oberpfalz

Das auch ein Freilandmuseum virtuell besucht werden kann, zeigt das Freilandmuseum in der Oberpfalz. Zu bestaunen gibt es wiedererrichtete, historische Gebäude, sowie Landstraßen und Wege im Stil des 19. Jahrhunderts. Auch die Felder werden traditionell bewirtschaftet. Ein virtuelles Museum für alle, die Lust auf Geschichte, Kultur und Natur haben.

MET New York
MET New York

Museen in Europa

Louvre, Paris

Wer wollte nicht schon einmal den Louvre in Paris (Frankreich) besuchen? Wusstet Ihr, dass das auch virtuell geht? Das berühmte Museum bietet nicht nur verschiedene Touren an, bei denen Ihr durch die Räumlichkeiten wandern könnt, es gibt auch die Möglichkeit,  an diversen Veranstaltungen (auf französisch) teilzunehmen.

Rijksmuseum, Amsterdam

Du liebst Kunst und Gemälde? Dann ist das Rijksmuseum in Amsterdam (Niederlande) genau das Richtige für Dich. Unzählige Bilder und Objekte (164.512 um genau zu sein) kann man hier virtuell bestaunen, darunter „Die Nachtwache“ von Rembrandt und Vermeers „Dienstmagd mit dem Milchkrug“. Ein Muss für alle Kunstliebhaber

Musee d’Orsay, Paris

Wenn Du dann immer noch nicht genug von Gemälden hast, kannst Du gleich weiterreisen ins Musee d’Orsay in Paris (Frankreich). Auch in diesem könnt Ihr virtuell mehr als 200 Gemälde und Kunstobjekte entdecken, darunter das Selbstporträt von Vincent van Gogh und die „Sternennacht“ von Monet. Ein wahrer Genuss.

Albertina, Wien

Noch mehr Kunst gefällig? Dann schaut doch auch noch in der Albertina in Wien (Österreich) vorbei – einer der bedeutendsten Kunstsammlungen weltweit. Die Albertine wurde im Jahr 1776 gegründet. Im Laufe der Zeit kamen 14.000 Zeichnungen und 200.000 Druckgrafiken zusammen. Die bedeutendsten sind Michelangelos Männerakten, Dürers „Feldhasen“ und Rubens’ Kinderportraits. Virtuell erfahrt Ihr unter anderem auch mehr über den Zeichner Gustav Klimt.

Uffizien, Florenz

Ich kann mich noch ganz dunkel an unseren Besuch in den Uffizien in Florenz 1995 erinnern. Doch da man auch dieses Museum virtuell besuchen kann, werde ich meine Erinnerungen an die beeindruckendste Kunstsammlung Italiens mal wieder etwas auffrischen gehen. Die Uffizien gehen auf die berühmte Familie der de’Medicis zurück. Seit 1580 beeindruckt die Galleria degli Uffizi mit Werken der Malerei und Bildhauerei von der Antike bis zum Spätbarock. Hier finden sich die Arbeiten von großen Künstlern wie DaVinci, Botticelli, Cimabue und Raffaello.

Vatikanische Museen, Vatikanstadt

Wen es statt nach Florenz doch mehr in den Vatikan zieht, der kann dort virtuell die Vatikanischen Museen anschauen. Das große Angebot des Vatikans umfasst unter anderem die Sixtinische Kapelle, die Galerie von Urban II und das Chiaramonti Museum. Die Sammlung des Vatikans ist eine der wichtigsten und größten der Welt. Und hier könnt Ihr einen Teil davon erleben.

Schweizerisches Nationalmuseum, Zürich

Einen bunten Mix an tausenden Fotos aus 14 Sammlungsbestände bietet das Schweizerische Nationalmuseum in Zürich (Schweiz) für Euren virtuellen Besuch an. Hier ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei. Von Möbeln über Schmuck und Kunstobjekte bis hin zu Waffen und Uniformen.

Museum of the World, London

Bist Du eher der Typ, der sich für Geschichte interessiert? Dann schau unbedingt mal im Museum of the World in London (Großbritannien) vorbei. Hier kannst Du Dich sozusagen digital durch die Geschichte scrollen und immer neue tolle Ausstellungsstücke aus allen Kontinenten entdecken. Dabei siehst Du die Objekte nicht nur und erhältst seine kurze Information dazu, sondern es gibt auch immer wieder Audiodateien, die helfen, noch tiefer in die Geschichte der Welt einzutauchen.

Van Gogh Museum, Amsterdam

Einem Ausnahme-Künstler im speziellen widmet sich das Van Gogh Museum in Amsterdam (Niederlande). Mehr als 150 Werke von ihm gibt es hier virtuell als Einzelobjekte zu bestaunen. Zudem kann man virtuell durch das Museum schlendenr. Für alle, die von Van Gogh nicht genug bekommen können.

Staatsmuseum der Kunst, Kopenhagen

Das Staatsmuseum der Kunst in Kopenhagen ist das größte Museum in Dänemark. Hier gibt es Werke aus mehr als sieben Jahrhunderten zu sehen, darunter weit über 10.000 Gemälde und Skulpturen. Hier gibt es dänische Kunst für jedermann.

MoMA New York
Museum New York

Museen in Amerika

Metropolitan Museum of Art, New York

Denkt man an Museum, denkt man mit Sicherheit an das Metropolitan Museum of Art in New York (USA). Mehr als 200.000 Gemälde und Objekte gibt es aktuell im Virtuellen Rundgang durch das MET zu entdecken, unter anderem „Study of a Young Woman“ von Jan Vermeer und Werke des berühmten japanischen Künstlers Katsushika Hokusai.

Museum of Modern Art, New York

Ein Museum, das wir schon in echt besucht haben, das aber auch virtuell verfügbar ist, ist das Museum of Modern Art in New York (USA). Das MoMA steht vor allem moderne Kunst aus. Aktuell kann man unter anderem die Sternennacht von Van Gogh und Werke von Gustav Klimt bestaunen, aber auch viele zeitgenössische Kunst.

Guggenheim Museum, New York

Bleiben wir noch ein bisschen in New York, denn auch das Guggenheim-Museum kann man virtuell besuchen. Hier dreht sich alles um sich moderne und zeitgenössische Kunst. Und so könnt Ihr von zu Hause aus die berühmte Wendeltreppe besichtigen und die vielen Kunstwerke bewundern.

Museo Frida Kahlo, Mexico City

Einer ganz besonderen Künstlerin widmet sich das Museo Frida Kahlo in Mexico City (Mexico). Knapp 100 Werke und Fotografien von ihr kann man hier virtuell bestaunen.

Museen in Asien

Tokyo Fuji Art Museum

In das Tokyo Fuji Art Museum (Japan) haben wir es „in echt“ noch nicht geschafft. Aber Dank Google Arts and Culture können wir einen kleinen Rundgang durch dieses wundervolle Museum machen.

National Museum of Modern and Contemporary Art, Seoul

Das National Museum of Modern and Contemporary Art in Seoul (Südkorea) ist ein Weltkulturerbe der UNESCO. In dem über Google Arts & Culture angebotenen virtuellen Rundgang könnt Ihr die Antikensammlung, das Museum für islamische Kunst und das Vorderasiatische Museum entdecken.

MET New York
Guggenheim Museen New York

Fazit – Ein Museumsbesuch muss nichts kosten und mit Aufwand verbunden sein.

Auch wenn es natürlich noch einmal etwas anderes ist, selbst im Museum vor Ort zu sein und alles mit eigenen Augen zu sehen, so gibt es inzwischen doch viele tolle Angebote für einen virtuellen Museumsbesuch. Gerade in Zeiten wo das Geld oftmals knapp ist, hat man so die Chance Kunst zu genießen oder neues zu erfahren. Oder auch mal einen Ort zu besuchen, an den man vielleicht nie kommen wird – aus welchen Gründen auch immer.

Also nehmt Euch einfach mal die Zeit und stöbert Euch durch eines der virtuellen Museen. Es gibt viel zu entdecken!

Oder doch lieber „in echt“

Und falls Ihr doch lieber in ein echtes Museum gehen möchtet, gibt es hier die Museen, die ich auf diesem Blog schon vorgestellt habe:


ArsKrippana – die größte Krippenausstellung in Europa


Das Webereimuseum in Laichingen


6 Tipps für einen Regentag in Los Angeles


Das Freilandmuseum in Fladungen


Das 9/11 Museum in New York

Das Neandertal-Museum
Das Mt. Fuji Museum in Narusawa
Das Anpanman-Museum in Yokohama

Kathleen

Hallo, ich bin die Gründerin von Immer auf Reisen. Seit mehr als 3 Jahren schreibe ich über Deutschland und Europa. Ich liebe es, unser Land immer wieder neu zu entdecken und ich möchte Euch animieren, ebenfalls Neues in Eure eigene Umgebung zu entdecken und so Immer auf Reisen zu sein.

Mein Hauptfokus liegt auf Reisen in Deutschland und Europa, aber es gibt auch einige Beiträge über die USA. Mein zweiter Herzensland Japan hat auf Verliebt in Japan eine neue Heimat gefunden.

View stories