Graz an einem Tag erleben

Heute nehme ich Euch mit in die Hauptstadt der Steiermark, die vor allem mit ihrer wunderschönen Altstadt und dem weltberühmten Schlossberg mit seinem Uhrturm beeindruckt. Und da hier alles eng zusammen liegt und man die komplette Innenstadt gut zu Fuß erkunden kann, ist Graz in einem Tag gut zu entdecken - auch wenn diese tolle Stadt mit Sicherheit auch einen längeren Aufenthalt verdient hat. Dann kann man das Flair der Stadt richtig genießen und sich auch kulinarisch verwöhnen lassen.

Die Altstadt von Graz

Eckdaten über Graz

Land: Österreich

Bundesland: Steiermark

Einwohner: 291.072

Erste Erwähnung: ca. 3000 v. Chr.

Beste Reisezeit: Die beste Reisezeit für Graz ist von Juni bis September, da dann angenehme Temperaturen herrschen und kaum bis wenig Niederschlag fällt.  Wir waren im Winter dort und es war auch toll.

Wie komme ich nach Graz?

Graz erreicht Ihr von Norden oder Süden über die A9, von Osten oder Westen über die A2. So kann man - egal aus welcher Richtung die Stadt gut erreichen. Unsere Anreise erfolgte von Bad Mitterndorf und der Tauplitzalm aus. Geparkt haben wir in der Tiefgarage Pfauengarten - ein helles und modernes Parkhaus. Es ist zwar nicht ganz billig, aber dafür ist man direkt an der Innenstadt.

Karmeliterplatz

Tiefgarage Pfauengarten

Adresse: Karmeliterpl. 4d, 8010 Graz, Österreich

Geöffnet: 24 Stunden

Preis: 3,80€ pro Stunde, max 36 € pro Tag

Weitere Informationen: parkenplus.at

Sehenswürdigkeiten in Graz

Der Karmeliterplatz und das Steirische Landesarchiv

Gleich wenn man aus dem Parkhaus kommt, gibt es gleich die erste Sehenswürdigkeit zu entdecken. Denn das Steirische Landesarchiv ziert das Wandgemälde "Milchstraßenwand" von Wolfgang Buchner. Am westlichen Rand des Platzes befindet sich zudem die Dreifaltigkeitssäule. Diese stand einst auf dem Hauptplatz am Eingang zur Sackstraße - musste aber wegen des Verkehrsnetzausbaus versetzt werden.

Im Winter gibt es auf dem Karmeliterplatz die Grazer Winterwelt statt - hier kann man direkt unter dem Schlossturm Eislaufen.

Landesarchiv Graz

Der Hauptplatz

Durch gemütliche kleine Gassen bummelt Ihr nun weiter Richtung Hauptplatz. Hier schlägt das Herz von Graz und viele kleine und große Geschäfte laden zum Shopping ein. In den Restaurant und Cafés, die den Rand des Platzes säumen, kann man sich kulinarisch verwöhnen lassen.

Die Geschichte des Hauptplatzes geht zurück bis ins 12. Jahrhundert, als Herzog Otakar III. den Grazer Hauptplatz als zentralen Marktplatz anlegte. Seitdem hat der Platz eine bewegte Geschichte hinter sich. Im Jahr 2002 wurde er zum letzten Mal modernisiert. Zwar ist der Hauptplatz seit 1972 autofrei, doch hier befindet sich der Knotenpunkt der Grazer Straßenbahn, so dass hier immer viel los ist.

Hauptplatz Graz

Das Rathaus ist auf dem Hauptplatz besonders beeindruckend. 1550 im Renaissancestil erbaut erhielt das Gebäude sein heutiges Aussehen in den Jahren 1889 bis 1893. Und es ist bis heute Sitz des Bürgermeisters.'

Seit 1878 findet sich zudem der Erzherzog-Johann-Brunnen. Der Erzherzog ist hier in höfischer Zivilkleidung anstatt Uniform dargestellt und ist umgeben ihn vier Damen. Diese symbolisieren die Flüsse Enns, Mur, Drau und Sann, die früher durch die Steiermark flossen.

Überblick Graz

Schlossberg und Uhrturm

Das wohl bekannteste Wahrzeichen von Graz ist der Schlossberg mit seinem berühmten Uhrturm. Diese gehören eindeutig zur Pflicht, wenn Ihr die Stadt besucht.

Vom Hauptplatz aus erreicht Ihr den Aufgang zum Schlossberg in wenigen Schritten über die Sackstrasse. Dort habt Ihr drei Optionen. Zum einen habt Ihr die Möglichkeit, den Schlossberg zu Fuß zu erklimmen. Der Aufstieg ist allerdings ziemlich sportlich und geht ca. 15 Minuten teils über Treppen steil bergauf. Wem dies zu beschwerlich ist, der kann entweder den gläsernen Schlossberglift (1,80 € für Erwachsene) oder die Schlossbergbahn (ab 2,50 € für Erwachsene) nutzen.

Der Aufstieg zum Schlossberg

Oben angekommen kann man dann einen wundervollen Blick über die ganze Stadt genießen. Bei einem Rundgang um den Schlossberg könnt Ihr so jeden Winkel von Graz entdecken. Wie zum Beispiel die Murinsel, die 2003 errichtet wurde als Graz vor einigen Jahren Kulturhauptstadt war. Die muschelförmige Plattform schwimmt sozusagen auf der Mur und dient über seine beiden Stege auch als Brücke.

Blick auf die Murinsel

Der Uhrturm ist 28 Meter hoch und stammt voraussichtlich aus dem 13. Jahrhundert. Mit seinem mehr als 5 Meter hohen Zifferblatt ist er das Wahrzeichen von Graz. Neben der Uhr beherbergt der Turm drei Glocken, von der eine stündlich schlägt.

Hier oben könnt Ihr die gesamte Stadt überblicken und der Hektik dort entfliehen. Perfekt um etwas auszuspannen.

Der Uhrenturm in Graz

Das Glockenspiel

Wenn Ihr in Graz seid, dann solltet Ihr unbedingt beim Glockenspiel vorbei schauen. Drei Mal am Tag um 11.00, 15.00 und 18.00 Uhr tanzen hier ein Bursche und ein Mädel zur Musik des Glockenspiels. Die 24 Glocken spielen dabei in drei unterschiedlichen Melodien. Ein echtes Muss. Zu finden ist das Ganze auf dem Glockenspielplatz 4.

Glockenspiel Graz

Essen gehen in Graz

Natürlich kann man sich auch in Graz herrlich kulinarisch verwöhnen lassen. Hier habe ich Euch einige Restaurantempfehlungen zusammengestellt.

Der Steirer - hier gibt es leckere steirische Küche zu entdecken (Belgiergasse 1)
Freiblick Tagescafe - über den Dächern der Stadt (Sackstraße 7-13 - auf dem Dach des Kastner & Öhler-Einkaufszentrums)
Delikatessen-Frankowitsch - das besondere belegte Brötchen (Stempfergasse 2)
Freigeist Klosterwiesgasse - angeblich gibt es hier den besten Burger der Stadt (Klosterwiesgasse 2)
Lenz im Lend - ein hippes Café (9, Lendpl. Stand)
Sax Eis - das beste Eis der Stadt (Sporgasse 13)

Alpen im Hintergrund

Eine wundervolle Stadt

Graz ist eine wundervolle Stadt, die viel zu wenig Beachtung erhält. Beim Schlendern über den Schlossberg oder beim Bummeln durch die Altstadt - hier kann man eine wunderschöne Zeit erleben und die Seele baumeln lassen.

Ihr habt Lust auf noch mehr Graz-Infos? Dann schaut doch mal bei Reisepsycho oder bei Reisehappen vorbei, dort gibt es jede Menge wissenswertes für Eure Reise nach Graz

Blick vom Schlossberg Schlossberg Graz

Du möchtest nichts mehr verpassen?

Dann folge uns auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest. Oder erhalte regelmäßig Neuigkeiten via Newsletter oder RSS-Feed

Für noch mehr Inspiration werde Teil unserer Immer auf Reisen - Community

Ein Tag in Graz
Ein Tag in Graz
Ein Tag in Graz

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.