• Menu
  • Menu
Ribnitz-Damgarten - Tipps für die Bernstein-Stadt

Ribnitz-Damgarten – Tipps für die Bernstein-Stadt

Ribnitz-Damgarten liegt zwischen den Hansestädten Rostock und Stralsund unterhalb der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Seit 2009 trägt die Stadt den Beinamen „Bernsteinstadt“. Und es gibt hier nicht nur Bernstein und das Deutsche Bernsteinmuseum mit einer in Deutschland einmaligen Ausstellung, sondern noch etwas besonderes:  Die Stadtteile Ribnitz und Damgarten sind durch den kleinen Fluss Recknitz voneinander getrennt. Der westliche Teil Ribnitz gehört dabei zu Mecklenburg und der östliche Teil Damgarten zu Pommern.

Ihr habt Lust bekommen, auf diese kleine Stadt? Dann kommt mit auf einen Rundgang.

Wie komme ich nach Ribnitz-Damgarten

Ribnitz-Damgarten erreicht Ihr mit dem Auto am Besten über die A19 nach Rostock und dann weiter über die B105. Alternativ dazu könnt Ihr auch die A20 nutzen. In der Stad gibt es verschiedene Parkplätze, zum Beispiel direkt am Bahnhof von Ribnitz.

Auch mit Bus und Bahn* lässt sich Ribnitz-Damgarten gut erreichen. Beide Ortsteile liegen direkt an der Bahnstrecke zwischen Rostock und Stralsund. Vom Bahnhof Ribnitz seid Ihr schnell in der Innenstadt und könnt die Sehenswürdigkeiten bestaunen.

Wie komme ich nach Ribnitz-Damgarten
Wie komme ich nach Ribnitz-Damgarten
Wie komme ich nach Ribnitz-Damgarten

Sehenswürdigkeiten in Ribnitz-Damgarten

Das Deutsche Bernsteinmuseum

Das Deutsche Bernsteinmuseum findet Ihr im Klarissenkloster Ribnitz. Die Geschichte des Museums geht bereits auf das Jahr 1954 zurück als eine in den 1930er Jahren begonnene Sammlung an Bernsteinen im Heimatmuseum ausgestellt wurde. Auch während der DDR-Zeit wurde diese Sammlung immer wieder erweitert. Seit 2000 darf sich das Museum nun „Deutsches Bernsteinmuseum“ nennen.

Zu sehen gibt es hier mehr als 1.600 Exponate, darunter einmalige Bernsteineinschlüsse und wertvolle Bernsteinkunstwerke des 16. und 17. Jahrhunderts sowie künstlerische Bernstein-Arbeiten der Gegenwart. Ein spannender Rundgang durch die Welt des Bernstein. Inklusive einem Blick in die Schauwerkstatt.

Besonders empfehlenswert ist ein Besuch, wenn Ihr mit Kindern unterwegs seid. Denn im KinderBernsteinland dürfen die kleine Museumsbesucher verschiedene Experimente durchführen: Bernsteinschleifen, Einschlüsse mikroskopieren, Bernstein-Mosaike oder Bernstein-Postkarten basteln oder mit einer Wissensrallye das Museum erkunden. Perfekt für einen Regentag.

Und seit 2010 gibt es zudem die Ausstellung  „Dame von Welt, aber auch Nonne“. Diese führt durch die Klosterkirche und dokumentiert das Leben der Klarissen. Zudem gibt es hier viel Interessantes zur mecklenburgischen Landes- und Adelsgeschichte zu entdecken. In der Unterkirche, dem Raum unter der Nonnenempore, wird die spannende Zeit des Klosters als Klarissenkonvent erzählt.  Im Kirchenschiff wird könnt Ihr dann erfahren, wie es für das Kloster nach der Reformation weiterging,. Damals wurde es als ein evangelisches adliges Damenstift weitergeführt und nur zwölf unverheiratet gebliebenen Frauen aus dem mecklenburgischen Landadel und der Rostocker Bürgerschaft durften hier wohnen bleiben.

Deutsches Bernsteinmuseum
  • Adresse: Im Kloster 1-2, 18311 Ribnitz-Damgarten
  • Öffnungszeiten: April bis Oktober: täglich 9.30 – 18.00 Uhr | November bis März: Dienstag – Sonntag 9.30 – 17.00 Uhr
  • Eintritt: Erwachsene 10,00 € | Kinder 5,00 €
  • Weitere Informationen: www.deutsches-bernsteinmuseum.de
.
Das Deutsche Bernsteinmuseum in Ribnitz-Damgarten
Das Deutsche Bernsteinmuseum in Ribnitz-Damgarten
Das Deutsche Bernsteinmuseum in Ribnitz-Damgarten

Der Marktplatz von Ribnitz-Damgarten

Der Marktplatz ist das Herz von Ribnitz und sein Dreh- und Angelpunkt. Hier solltet Ihr auf jeden Fall ebenfalls vorbei schauen.

Okay, ich gebe zu, dass ich mir vom Begehbaren Bernsteinbrunnen etwas anderes vorgestellt habe. Doch auch wenn ich den Namen „Bernsteinbrunnen“ nicht verstehen konnte, so lädt dieser doch zu einer kleinen Pause ein.

Spannend fand ich hingegen eine Steintafel an der Hauswand, die daran erinnert, dass die Einwohner von Ribnitz-Damgarten am 01.Mai 1945 verhinderten, dass 800 Frauen des KZ-Außenlager Barth getötet wurden. Etwas, worauf die die Einwohner der Stadt zu recht stolz sein können.

Sehenswert ist auch die Marienkirche direkt am Marktplatz. Die Geschichte der Kirche geht bis ins zweite Viertel des 13. Jahrhunderts zurück. Durch verschiedene Brände wurde sie mehrfach beschädigt sowie diverse Male umgebaut. Den wuchtigen, quadratischen Westturm ist besonders markant und  der Glockenturm kann auch von Besuchern bestiegen werden und bietet einen tollen Ausblick über die Stadt.

Der Begehbare Bersteinbrunnen in Ribnitz-Damgarten
Der Begehbare Bersteinbrunnen in Ribnitz-Damgarten
Die Marienkirche in Ribnitz-Damgarten
Der Begehbare Bersteinbrunnen in Ribnitz-Damgarten
Der Begehbare Bersteinbrunnen in Ribnitz-Damgarten

Der Hafen von Ribnitz-Damgarten

Der Hafen am Saaler Bodden im Ortsteil Ribnitz ist ebenfalls sehenswert und ein Ort zum Verweilen. Die Grünflächen mit ihren Bänken bieten die Möglichkeit einen Moment zu rasten. Dazu gibt es verschiedene kleine Restaurants, in denen man sitzen und die Aussicht genießen kann. Auch der Wohnmobilstellplatz ist hier zu finden.

Sehenswert ist auch die Skulptur „Der Zirkus kommt„, die 2009 von Jo Jastram geschaffen wurde. Als Synonym für die Rollenspiele des Lebens entwarf der Künstler eine Figurengruppe bestehend aus einem Stelzenläufer, einer Radfahrerin und einem bellenden Hund in der Arena.

Der Hafen von Ribnitz-Damgarten
Der Hafen von Ribnitz-Damgarten
Der Hafen von Ribnitz-Damgarten
Der Hafen von Ribnitz-Damgarten
Der Hafen von Ribnitz-Damgarten

Ein Bummel durch die Gassen von Ribnitz

Zwischen Marktplatz, Hafen und Parkplatz bzw. Bahnhof solltet Ihr die Zeit nutzen, um einfach einmal durch die kleinen Gassen von Ribnitz zu streifen. Hier gibt es viele wunderschöne alte Häuser, gemütliche Gassen und interessante Skulpturen zu entdecken.

Also genießt die Zeit und geht mit offenen Augen durch die Stadt. Ihr werdet überrascht werden.

Ein Bummel durch die Gassen von Ribnitz-Damgarten
Skulptur in Ribnitz-Damgarten
Ein Bummel durch die Gassen von Ribnitz-Damgarten

Schaumanufaktur Ostsee-Schmuck

Wer sich für Bernstein interessiert, aber keine Zeit oder kein Geld für das Deutsche Bernsteinmuseum hat, dem sei die Schaumanufaktur Ostsee-Schmuck ans Herz gelegt. Diese findet Ihr im Ortsteil Damgarten direkt an der B105.

Der Besuch der Schauwerkstatt ist absolut kostenlos. Es steht natürlich jedem frei, dort eines der wunderschönen Schmuckstücke zu kaufen. Ein Blick darauf lohnt sich auf jeden Fall. Alle anderen können sich gerne in der Schauwerkstatt umschauen und einige tolle Ausstellungsstücke bestaunen. Wir hatten dort auf jeden Fall eine tolle Zeit. Und natürlich ist auch was in unseren Einkaufskorb gewandert.

Schaumanufaktur Ostsee-Schmuck
  • Adresse: An der Mühle 30, 18311 Ribnitz-Damgarten
  • Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 10:00 – 16:00 Uhr
  • Eintritt: Der Besuch der Schaumanufaktur ist kostenlos
  • Weitere Informationen: www.ostseeschmuck.de
.
Schaumanufaktur Ostsee-Schmuck
Schaumanufaktur Ostsee-Schmuck
Schaumanufaktur Ostsee-Schmuck
Schaumanufaktur Ostsee-Schmuck

Schaumanufaktur Ostsee-Schmuck

Lohnt sich ein Besuch in Ribnitz-Damgarten?

Als Tagesausflug lohnt sich ein Besuch in Ribnitz-Damgarten auf jeden Fall. Wer Bernstein liebt, der wird sich hier wie im Himmel fühlen. Und im gemütlichen Stadtkern kann man gut ein paar Stunden verbringen. Also schaut doch bei Eurem nächsten Besuch an der Ostsee dort einmal vorbei.

Lohnt sich ein Besuch in Ribnitz-Damgarten
Lohnt sich ein Besuch in Ribnitz-Damgarten
Lohnt sich ein Besuch in Ribnitz-Damgarten
.
Zum Weiterlesen

Transparenz und Vertrauen: In diesen Beitrag befinden sich Empfehlungs-Links, welche mit *gekennzeichnet sind. Diese bedeutet für dich keine Mehrkosten, aber: Wenn du über einen dieser Links etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Diese hilf mir, diese Seite zu betreiben und unterstützt den Blog und meine Arbeit. Vielen lieben Dank!

Empfehlungen

Nutzt Du diese Links, dann erhalte ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keine Extra-Kosten, unterstützt mich aber dabei, diesen Blog zu betreiben

Kathleen

Hallo, ich bin die Gründerin von Immer auf Reisen. Seit mehr als 3 Jahren schreibe ich über Deutschland und Europa. Ich liebe es, unser Land immer wieder neu zu entdecken und ich möchte Euch animieren, ebenfalls Neues in Eure eigene Umgebung zu entdecken und so Immer auf Reisen zu sein.

Mein Hauptfokus liegt auf Reisen in Deutschland und Europa, aber es gibt auch einige Beiträge über die USA. Mein zweiter Herzensland Japan hat auf Verliebt in Japan eine neue Heimat gefunden.

Alle Blogposts