• Menu
  • Menu
Eine Wanderung im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft auf Fischland-Darß-Zingst

Eine Wanderung im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft auf dem Darß

Wusstet Ihr, dass man in  Mecklenburg Vorpommern 3 der insgesamt 16 Nationalparks in Deutschland finden kann. Neben dem  Jasmund Nationalpark auf der Insel Rügen gehört dazu auch das Biosphärenreservat „Südost-Rügen“ sowie der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, den ich Euch heute auf einer kleinen Wanderung vorstellen möchte.

Über den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft auf Fischland-Darß-Zingst

Der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft erstreckt sich von der Insel Hiddensee  über den westlichen Teil der vorpommerschen Ostseeküste und ist flächenmäßig der drittgrößte Nationalpark in Deutschland. Meine heutige Wanderung liegt auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst.

Diese liegt etwa in der Mitte zwischen Rostock und Stralsund.  Hier gibt es nicht nur  viele tolle Ausflugsziele zu entdecken, sondern die Halbinsel lädt auch zu vielen Wanderungen ein. Meist kann man diese mit einem tollen Besuch an einem der wunderschönen Strände von Fischland-Darß-Zingst verbinden. Perfekt für eine kleine Pause oder ein Picknick. Und nach der Wanderung geht es zurück in eines der kleinen Fischerdörfe hier, die es zu entdecken gilt und die mit tollen Restaurants locken, um sich wieder zu stärken.

Über den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

Der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft bietet übrigens auch viele Möglichkeiten für Tierbeobachtungen. Hier kann man unter anderem Rothirsche, Wildschweine und Rehe bestaunen. Bei dieser Wanderung haben wir auf Grund der Menschmengen leider keine Tiere gesehen, aber bei unseren morgendlichen Hunde-Spaziergängen sind uns ein wunderschöner Hirsch sowie Rehböcke und Hasen über den  Weg gelaufen.

Wer nicht gerne wandert, der kann die Insel natürlich auch mit dem Rad erkunden. Die meisten Wege sind dafür auch ausgelegt. Bitte beachtet aber die gegenseitige Rücksichtnahme, auf die auf der Insel auch immer wieder hingewiesen werdet.

Über den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

Start der Wanderung am Parkplatz „Drei Eichen“

Der Parkplatz „Drei Eichen“ liegt zwischen Ahrenshoop und Prerow direkt an der L21. Die Einfahrt liegt leider etwas versteckt in einer Kurve, also solltet Ihr auf die Ankündigungsschilder achten.

Das Tagesticket kostet 5,00 €  oder 1,00 € pro Stunde. Um nicht in Zeitnot zu geraten, empfehle ich Euch, gleich ein Tagesticket zu ziehen. So könnt Ihr in Ruhe die Wanderung und den Weststrand genießen.

Parkplatz „Drei Eichen“
    • Adresse: L21, 18375 Born a. Darß
    • Öffnungszeiten: 7:00 – 22:00 Uhr | Campen ist nicht gestattet
    • Kosten: 1 Stunde 1,00 € | Tagesticket 5,00 € (Stand 2023)

Start der Wanderung am Parkplatz Drei Eichen auf Fischland-Darß-Zingst

Durch den Wald zum Weststrand

Über einen kleinen schmalen Weg geht es nun durch den Wald, über den „Rad-Deich und dann wieder durch einen kleinen Wald. Eine gemütlicher Start dieser Wanderung über den weichen Waldboden. Auch wenn man hin und wieder mal nicht weiß, ob man überhaupt noch auf dem Weg ist, den man eher als Trampelpfad bezeichnen kann. Wir haben dieses Teilstück aber immer genossen – vor allem weil man (mit Hund unterwegs) nicht auf Radfahrer achten muss. Auch andere Wanderer sind uns kaum begegnet.

Der Pfad durch den Wald zum Weststrand von Fischland-Darß-Zingst

Über die Düne erreicht Ihr dann den Weststrand von Darß, der von National Geographic zu einem der „5 schönsten Strände Deutschlands“ gekürt wurde. Genießt diesen Moment, wenn Ihr aus dem Wald heraustretet und Euch die frische Meeresbrise um die Nase weht und man gespannt auf diesen Moment wartet, wenn man die Wellen das erste Mal an den Strand schwappen sieht.

Auf dem Weg zum Weststrand aus Fischland-Darß-Zingst
Auf dem Weg zum Weststrand aus Fischland-Darß-Zingst

Genießt den Spaziergang am Weststrand von Fischland-Darß-Zingst

Nun geht es gemütlich am Strand entlang. Ich liebe es hier einfach meinen Gedanken nachzuhängen und dem Rauschen des Meeres zu lauschen. Am besten dabei noch die Schuhe ausgezogen und die Wellen an den nackten Füßen spüren. Oder einfach mal für eine kleine Pause in den Sand setzen. Einfach nur perfekt und ein super relaxte Wanderung.

Am Weststrand von Fischland-Darß-Zingst
Am Weststrand von Fischland-Darß-Zingst

Bei der Wanderung am Weststrand von Fischland-Darß-Zingst solltet Ihr aber auch immer einmal wieder den Blick in Richtung der Bäume auf der Düne werfen. Denn durch Wind und Wetter sind die zu verzauberten Gestalten geworden. Man kommt sich fast vor wie in einem Zauberwald und es spannend zu sehen, welche Gewalt die Natur hat. Einfach faszinierend

Eine Wanderung im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft auf Fischland-Darß-Zingst

 

Durch den Wald zurück zum Wanderparkplatz

Nun kommt der „schwierigste“ Teil der Wanderung: Den Ausgang vom Weststrand zu finden. Um es zu einer Rundwanderung zu machen, geht es auf dem Rückweg nämlich über Waldwege. Aber keine Sorge, diese sind mindestens genauso interessant wie der Strand.

Zur Orientierung in Richtung Ausgang empfehle ich Euch, eine Wanderapp wie Komoot zu nutzen. Alernativ dazu könnt Ihr auch einfach schauen. Denn viele Radfahrer nutzen den Weg bis zum Strand und ihr könnt dann sehen, wo besonders viele Menschen den Strand betreten, dort ist der Ausgang.

Und keine Angst, wenn Ihr zu weit gegangen seid. Nutzt einfach den nächstmöglichen Ausgang und geht dann von dort aus zum Hauptweg und wieder zurück

Der Ausgang vom Weststrand auf Fischland-Darß-Zingst

Nun lauft Ihr einfach parallel zum Waldweg ab dem Parkplatz zurück bis zum Hauptweg. Von dort folgt Ihr wieder der Ausschilderung „Drei Eichen“ zurück zum Parkplatz.

Falls Ihr wie wir mit dem Hund unterwegs seid, der Hinweis, dass hier viele Radfahrer unterwegs sind. Es ist also gegenseitige Rücksichtnahme geboten, damit alle wieder heil zuhause ankommen.

Auf dem Rückweg zum Wanderparkplatz Drei Eichen auf Fischland Darß Zingst

Und noch der Tipp, auch auf dem Rückweg immer wieder den Blick schweifen zu lassen. Ein älterer Herr, der ganz fasziniert fotografierte hat uns zum Beispiel auf eine tolle Gruppe an Birken aufmerksam gemacht, die wir in unsere Richtung laufend gar nicht gesehen hätten. Manchmal muss man einfach nur die Blickrichtung wechseln und kann tolle Natur bewundern.

Unterwegs auf Fischland-Darß-Zingst

 

Weitere Impressionen der Wanderung

Zum Schluss gibt es natürlich noch ein paar weitere Impressionen unserer Wanderung. Um Euch Lust auf Mee(h)r zu machen.

Die Wanderung im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft im Überblick

Ihr habt Lust bekommen, hier einmal selbst zu wandern? Dann habe ich Euch hier meine Übersicht und natürlich auch die GPS-Daten zum herunterladen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachwandern!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von komoot zu laden.



Inhalt laden

Die Wanderung im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft auf Fischland-Darß-Zingst im Überblick
Die Wanderung im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft auf Fischland-Darß-Zingst im Überblick
.

Zum Weiterlesen

Transparenz und Vertrauen: In diesen Beitrag befinden sich Empfehlungs-Links, welche mit *gekennzeichnet sind. Diese bedeutet für dich keine Mehrkosten, aber: Wenn du über einen dieser Links etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Diese hilf mir, diese Seite zu betreiben und unterstützt den Blog und meine Arbeit. Vielen lieben Dank!

Empfehlungen

Nutzt Du diese Links, dann erhalte ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keine Extra-Kosten, unterstützt mich aber dabei, diesen Blog zu betreiben

Kathleen

Hallo, ich bin die Gründerin von Immer auf Reisen. Seit mehr als 3 Jahren schreibe ich über Deutschland und Europa. Ich liebe es, unser Land immer wieder neu zu entdecken und ich möchte Euch animieren, ebenfalls Neues in Eure eigene Umgebung zu entdecken und so Immer auf Reisen zu sein.

Mein Hauptfokus liegt auf Reisen in Deutschland und Europa, aber es gibt auch einige Beiträge über die USA. Mein zweiter Herzensland Japan hat auf Verliebt in Japan eine neue Heimat gefunden.

Alle Blogposts