• Menu
  • Menu
Santa Monica Pier Los Angeles - Der wohl berühmteste Rummelplatz der Welt

Santa Monica Pier Los Angeles – Der wohl berühmteste Rummelplatz der Welt

Denkt man an Los Angeles denkt man automatisch auch an die Santa Monica Pier. Hier herrscht ein ganz besonderes Lebensgefühl, dass man weder in Hollywood noch in Downtown Los Angeles hat. Das Leben scheint hier viel leichter und einfacher zu sein. Es herrscht eine ganz besondere Atmosphäre und den Pacific Park kann man wohl ohne zu zögern als den wohl berühmtesten Rummelplatz der Welt bezeichnen.

Hier möchte ich Euch den Santa Monica Pier etwas näher vorstellen und Euch Tipps für Euren Besuch geben.

Santa Monica Pier Los Angeles

Wie komme ich zu Santa Monica Pier?

Auch wenn Los Angeles die Stadt der Autos ist, waren wir hier ohne Mietwagen unterwegs. Aber das war überhaupt kein Problem. Bei unserem ersten Besuch waren wir mit der Metro vor Ort und beim zweiten Besuch waren wir mit Uber unterwegs. Beides hat sehr gut geklappt.

Seid Ihr mit dem Auto unterwegs gibt es am Santa Monica Pier und in Santa Monica selbst ausreichend Parkplätze. Allerdings solltet Ihr unbedingt auf die Preise achten. Manche Parkplätze sind mit bis zu 30 $ pro Tag sehr teuer. Leider sind das genau die Parkplätze, die entsprechend ausgeschildert sind. Doch keine Sorge, es gibt auch sehr viel günstigere Parkplätze für ca. 2-3 $ pro Stunde. Also einfach ein bisschen Ausschau halten und Preise vor dem Parken prüfen.

Wie komme ich zum Santa Monica Pier
Wie komme ich zum Santa Monica Pier
Wie komme ich zum Santa Monica Pier

Geschichtliches zur Santa Monica Pier?

Das Santa Monica Pier in seiner heutigen Form entstand Anfang des 20. Jahrhunderts. Eigentlich besteht es aus zwei aneinandergefügten Piers, die lange Zeit sogar zwei verschiedenen Besitzern gehörten.

Das lange und schmale Municipal Pier wurde am 9. September 1909 eröffnet. Es diente hauptsächlich dem Zweck, Abwasserrohre hinter die Brandung zu führen. Das kurze aber breitere Pleasure Pier (auch Newcomb Pier) am Südende wurde 1916 von Charles Looff und seinem Sohn Arthur Looff errichtet und diente von Anfang an dem Vergnügen.

1924 wurde hier sogar der der La Monica Ballroom Tanzsaal eröffnet. Dieser musste jedoch im Jahre 1959 wieder schließen.

Inzwischen war  das Santa Monica Pier und der Pacific Park Drehort vieler verschiedener Hollywood-Produktionen. So wurde das Pier weltbekannt und jeder hat wohl bei dem Namen ein Bild vor Augen.

Geschichtliches zur Santa Monica Pier
Geschichtliches zur Santa Monica Pier
Geschichtliches zur Santa Monica Pier

Sehenswertes auf und am Santa Monica Pier

Das wohl markanteste an der Santa Monica Pier ist wohl der Pacific Park mit seinem Riesenrad, der Achterbahn und der Schiffschaukel. Sie sind das, was einem als erstes in den Sinn kommt. Und natürlich gehört zu einem Besuch auf dem Pier dazu, durch die Fahrgeschäfte und die kleinen Stände zu schlendern und sich einfach treiben zu lassen.

Eine Fahrt mit dem Riesenrad ist fast schon obligatorisch. Von hier aus hat man einen herrlichen Blick über den Pazifischen Ozean und von Malibu bis zum Venice Beach. Einfach nur wunderbar und sehr entspannend

Pacific Park auf dem Santa Monica Pier
Pacific Park auf dem Santa Monica Pier
Pacific Park auf dem Santa Monica Pier
Pacific Park auf dem Santa Monica Pier
Pacific Park auf dem Santa Monica Pier

Wusstet Ihr, dass auf dem Santa Monica Pier die berühmte Historic Route 66 endet? Eine großes Schild weist Euch den Weg.

Ein Foto mit diesem ikonischen Schildes zu schießen ein absolutes Muss bei Eurem Besuch hier. Denn an dieser Stelle endet die weltbekannte Straße, die von Chicago bis nach Los Angeles – oder wie wir jetzt wissen – bis nach Santa Monica führt.

Historic Route 66 Santa Monica Pier
Karussell am Santa Monica Pier

Im Hippodrome Gebäude, das sich am Anfang des Santa Monica Piers befindet, kann man heute noch das berühmte Karussell mit den handgeschnitzten Holzpferden aus den 20er Jahren bestaunen. Es bestehend aus 44 Pferden, 1 Kaninchen, 2 Schlitten und 1 Ziege.

Das Hippodrome wurde 1916 erbaut und ist das älteste Gebäude am Pier. Seit 1947 beherbergt es das alte Karussell.

Für nur $ 3,00 kann jeder mit dem Karussell mitfahren. Und das besondere, es gibt auch einen behindertengerechten Zugang, die es Rollstuhlfahrern ermöglicht, das Karussell zu besteigen und zu fahren.

Direkt am Pier findet Ihr auch das Heal the Bay Aquarium at Santa Monica Pier.  Hier könnt Ihr mehr als 100 ausgestellte einheimische Arten entdecken und erkunden. Der perfekte Ort, um in die Meereswissenschaft einzutauchen.

Doch hier stehen nicht nur die ausgestellten Arten im Mittelpunkt, sondern auch der Natur- und Artenschutz und die Reinhaltung der Meere. Dazu gibt es fast täglich verschiedene Veranstaltungen und man kann die Arbeit dort unterstützen.

Santa Monica Pier Aquarium
Santa Monica Pier Aquarium

Gleich neben dem Santa Monica Pier befindet sich übrigens der Original Muscle Beach, der wohl maßgeblich zu dem in den 1930er Jahren aufkommenden Fitnessboom in den USA beigetragen hat. Nach einer Vergewaltigung Ende der 1950er Jahre wurde der Muscle Beach am Pier allerdings geschlossen und ein paar Kilometer weiter am Venice Beach neu angelegt.

Zum Glück wird der originale Muscle Beach inzwischen wieder von der Stadt gepflegt. Noch heute kann man hier an den 80 Jahre alten Gerätschaften trainieren. Ein Ort für alle, die es gerne sportlich mögen

Ein Blick unter das Santa Monica Pier

Natürlich haben wir auch die Chance genutzt und einen kleinen Blick unter das Santa Monica Pier zu werfen. Ein sehr beeindruckender Ort, vor allem, wenn die Schiffschaukel über Deinen Kopf rauscht. Aber schaut selbst.

Unter der Santa Monica Pier
Unter der Santa Monica Pier
Unter der Santa Monica Pier
Unter der Santa Monica Pier
Unter der Santa Monica Pier
Unter der Santa Monica Pier

Unter der Santa Monica Pier

Santa Monica Pier FAQ

Wie viel Zeit sollte ich für die Santa Monica Pier einplanen?

Für Euren Besuch auf der Santa Monica Pier solltet Ihr wenigstens 2 Stunden einplanen. Falls Ihr gerne Fahrgeschäfte fahrt oder noch etwas Zeit am Strand verbringen möchtet, dann natürlich entsprechend mehr.

Wieviel Zeit sollte ich für die Santa Monica Pier einplanen
Lohnt sich ein Besuch auf der Santa Monica Pier
Wieviel Zeit sollte ich für die Santa Monica Pier einplanen

Wann ist das Santa Monica Pier geöffnet?

Das Pier selbst ist 24 Stunden geöffnet. Wenn Ihr allerdings die Fahrgeschäfte nutzen möchtet, dann solltet Ihr die Öffnungszeiten  des Pacific Park berücksichtigen. Diese variieren je nach Wochentag, Jahreszeit und auch bei Veranstaltungen, die hier stattfinden.

Am Besten informiert Ihr Euch vorab auf dieser Seite, wann der Pacific Park geöffnet ist.

Das Heal the Bay Aquarium at the Santa Monica Pier ist Mittwoch bis Sonntag 12:00 – 16:00 Uhr geöffnet. Die Öffnungszeiten für das tolle alte Karussell findet Ihr hier.

Wann ist das Santa Monica Pier geöffnet
Wann ist das Santa Monica Pier geöffnet
Wann ist das Santa Monica Pier geöffnet

Was kostet der Besuch auf der Santa Monica Pier?

Der Eintritt zum Pier ist kostenlos. Wenn Ihr allerdings die Fahrgeschäfte des Pacific Park nutzen möchtet, kostet Euch das etwa $ 5 – 12 $ pro Fahrt. Für $ 40 könnt Ihr Euch auch einen Tagespass kaufen und unbegrenzt fahren. Alle genauen Preise findet Ihr hier

Der Eintritt in das Heal the Bay Aquarium at the Santa Monica Pier beträgt für Erwachsene und Kinder ab 13 Jahren $ 12,00. Kinder unter 13 Jahren können das Aquarium kostenlos besuchen.

Eine Fahrt mit dem alten Karussell kosten $ 3,00.

Was kostet der Besuch auf der Santa Monica Pier
Was kostet der Besuch auf der Santa Monica Pier
Was kostet der Besuch auf der Santa Monica Pier

Was kann man auf dem Santa Monica Pier essen?

Für das leibliche Wohl ist auf der Santa Monica Pier gut gesorgt. Neben dem bekannten Restaurant „Bubba Gump“ (aus dem Film Forrest Gump*) gibt es verschiedene kleine Restaurants und Straßenstände mit wirklich leckerem Essen. Wir hatten leckere Nachos und diese in der Atmosphäre des Pier zu genießen ist einfach einmalig.

Essen auf dem Santa Monica Pier
Essen auf dem Santa Monica Pier

Essen auf dem Santa Monica Pier

Fazit: Lohnt sich ein Besuch auf dem Santa Monica Pier?

Ja, ich finde, ein Besuch auf dem Santa Monica Pier sollte bei keinem Besuch in Los Angeles fehlen. Hier lernt man die Stadt noch einmal auf eine ganze neue Weise kennen. Ihr solltet diese besondere Atmosphäre auf jeden Fall genießen und vielleicht könnt Ihr das Ganze noch mit einem Besuch im nahegelegenen Malibu verbinden.

Lohnt sich ein Besuch auf der Santa Monica Pier
Lohnt sich ein Besuch auf der Santa Monica Pier
Lohnt sich ein Besuch auf der Santa Monica Pier
.
Zum Weiterlesen

Transparenz und Vertrauen: In diesen Beitrag befinden sich Empfehlungs-Links, welche mit *gekennzeichnet sind. Diese bedeutet für dich keine Mehrkosten, aber: Wenn du über einen dieser Links etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Diese hilf mir, diese Seite zu betreiben und unterstützt den Blog und meine Arbeit. Vielen lieben Dank!

Kathleen

Hallo, ich bin die Gründerin von Immer auf Reisen. Seit mehr als 3 Jahren schreibe ich über Deutschland und Europa. Ich liebe es, unser Land immer wieder neu zu entdecken und ich möchte Euch animieren, ebenfalls Neues in Eure eigene Umgebung zu entdecken und so Immer auf Reisen zu sein.

Mein Hauptfokus liegt auf Reisen in Deutschland und Europa, aber es gibt auch einige Beiträge über die USA. Mein zweiter Herzensland Japan hat auf Verliebt in Japan eine neue Heimat gefunden.

View stories