Eine Winterwanderung auf der Seiser Alm

Eine Winterwanderung auf der Seiser Alm

Beim Thema Wandern in Südtirol denken viele wahrscheinlich an bunte Almen Wiesen, eine frische Bergbrise im Sommer oder das Törggelen im Herbst. Doch ich nehme Euch heute mit auf eine Winterwanderung auf der Seiser Alm. Diese war einfach wunderschön und solch eine Winterwanderung sind ein idealer Ausgleich zum Skifahren und Langlauf. Bei schönstem Sonnenschein und leichten Federwölkchen hatten wir so die perfekte Gelegenheit, einmal die Seele baumeln zu lassen.

Winterwandern auf der Seiser Alm

In den Sommermonaten ist die Seiser Alm ein echtes Wanderparadies. Meine fünf liebsten Touren dort hatte ich Euch ja schon vorgestellt. Doch auch im Winter gibt es einige Möglichkeiten für eine Winterwanderung. Allerdings solltet Ihr dabei einiges beachten.

Die Strecken sind meist nur entweder für Fahrzeuge oder für Langlauf präpariert. Doch gerade der Bereich neben den Loipen eignen sich auf Nebenstrecken oft sehr gut für eine kleine Winterwanderung. Dabei solltet Ihr natürlich auf Rücksichtnahme achten, die Loipen nicht zerstören und den oft schnelleren Langläufern lieber aus dem Weg gehen. Auch von den Skipisten solltet Ihr entsprechend Abstand halten, um weder Euch noch andere zu gefährden. Wenn Ihr diese kleinen Hinweise berücksichtigt, dann steht einer tollen Wanderung nichts im Weg.

Auch bei der Planung, um irgendwo einzukehren, solltet Ihr prüfen, ob die anvisierte Hütte im Winter wirklich geöffnet hat. Meist findet ihr offene Hütten am Rand der Skipisten, an Liftstationen und auch entlang der Langlaufloipen. Dort könnt Ihr dann eine heiße Suppe, einen leckeren Kaiserschmarrn und – da Ihr zu Fuß unterwegs seid – auch einen wärmenden Jagertee genießen.

Von Touren „abseits geräumter Flächen“ kann ich nur abraten. Es besteht nicht nur die Gefahr, dass Ihr irgendwo im Schnee versinkt und Euch verletzt, auch Schneebretter und Lawinen können durch solch eigensinnige Touren gelöst werden und andere bedrohen. Plant daher lieber etwas besser und überzeugt Euch, dass Ihr auf allen Strecken befestigte Wege vorfinden solltet, bevor ihr los lauft. Zu Eurer eigenen Sicherheit und auch zu der der anderen. Damit Eure Winterwanderung in guter Erinnerung bleibt.

Winterwanderung auf der Seiser Alm
Winterwanderung auf der Seiser Alm
Winterwanderung auf der Seiser Alm

Start mit Lift oder zu Fuß

Start der Wanderung ist die Bergstation der Seiser Alm Umlaufbahn, die Euch bequem von Seis am Schlern aus nach oben bringt.

Oben angekommen, habt Ihr nun die Auswahl. Wir sind sofort los gewandert und haben den Weg zur Bergstation Panorama zu Fuß bestiegen. Da dieser Weg für die Anwohner und Hotelgäste geräumt ist, lässt er sich auch im Winter wunderbar laufen. Wem der Aufstieg zu anstrengend ist, der kann natürlich auch zur Talstation des Panorama-Lift hinunter laufen und sich ganz gemütlich per Lift nach oben tragen lassen.

Start der Winterwanderung auf der Seiser Alm
Start der Winterwanderung auf der Seiser Alm
Start der Winterwanderung auf der Seiser Alm

Über die Seiser Alm zum Spitzbühl

Von der Bergstation Panorama haltet Ihr Euch nun immer in Richtung Spitzbühl. Dabei habt Ihr immer eine tollen Ausblick auf den Schlern und könnt hoffentlich die Wanderung genießen.

Der Laurin-Lift ist im Winter für Skifahrer geöffnet. Allerdings gibt es leider keine Möglichkeit, mit dem Lift nach unten zufahren. Allerdings ist er eventuell eine Option, um nach oben zu kommen.

Nun geht es weiter parallel zur Langlaufloipe oder auf ausgetretenen Wanderwegen bis Ihr die den Spitzbühl erreicht. Im Sommer starten hier die Paraglider, im Winter startet hier eine beliebte Abfahrtsstrecke. In der Hütte vor Ort lässt es sich wunderbar einkehren. Man kann leckeren Kaiserschmarrn oder eine Suppe genießen und sich nach der Wanderung wieder aufwärmen und Kraft für den Rückweg sammeln.

Seiser Alm - Auf dem Weg zum Spitzbühl
Seiser Alm - Auf dem Weg zum Spitzbühl
Seiser Alm - Auf dem Weg zum Spitzbühl
Seiser Alm - Auf dem Weg zum Spitzbühl
Seiser Alm - Auf dem Weg zum Spitzbühl

Auf dem gleichen Weg zurück

Da im Winter die Hänge entlang der Seiser Alm oft zu Ski Abfahrt genutzt werden, stehen leider nicht so viele Wanderwege wie im Rest des Jahres zur Verfügung. Daher ist es am Besten, wenn Ihr wie wir auf dem gleichen Weg zurück wandert. Statt dem Schlern habt Ihr dabei immer den Lang- und den Plattkofel fest im Blick. Auch die Roßzähne könnt Ihr von hier aus gut sehen.

Den Weg hinunter zur Bergstation der Umlaufbahn könnt Ihr entweder zu Fuß machen oder aber erneut den Panorama-List nutzen. Dies bleibt ganz Euch überlassen. Doch der Blick über die Seiser Alm beim Abstieg ist auf jeden Fall sehr empfehlenswert. So geht Eure Winterwanderung perfekt zu Ende.

Auf dem Rückweg - Winterwanderung auf der Seiser Alm
Auf dem Rückweg - Winterwanderung auf der Seiser Alm
Auf dem Rückweg - Winterwanderung auf der Seiser Alm
Auf dem Rückweg - Winterwanderung auf der Seiser Alm
Auf dem Rückweg - Winterwanderung auf der Seiser Alm

Die Winterwanderung auf der Seiser Alm im Überblick

Ihr habt Lust bekommen, meine Winterwanderung einmal nach zu wandern? Dann gibt es diese hier im Überblick und als GPS-Download

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.komoot.de zu laden.

Inhalt laden

Winter auf der Seiser Alm
Winter auf der Seiser Alm
Winter auf der Seiser Alm
.
Zum Weiterlesen

Transparenz und Vertrauen: In diesen Beitrag befinden sich Empfehlungs-Links, welche mit *gekennzeichnet sind. Diese bedeutet für dich keine Mehrkosten, aber: Wenn du über einen dieser Links etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Diese hilf mir, diese Seite zu betreiben und unterstützt den Blog und meine Arbeit. Vielen lieben Dank!

Empfehlungen

Nutzt Du diese Links, dann erhalte ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keine Extra-Kosten, unterstützt mich aber dabei, diesen Blog zu betreiben

Kathleen

Hallo, ich bin Kathleen, die Gründerin von Immer auf Reisen. Seit mehr als 4 Jahren schreibe ich über meine Reisen, Wanderungen und tolle Ausflugsziele in Deutschland. Ich liebe es, unser Land immer wieder neu zu entdecken und ich möchte Euch animieren, ebenfalls Neues in Eure eigene Umgebung zu entdecken und so Immer auf Reisen zu sein.

Mein Hauptfokus liegt auf Reisen in Deutschland und Europa, aber es gibt auch einige Beiträge über die USA. Mein zweiter Herzensland Japan hat auf Verliebt in Japan eine neue Heimat gefunden.

Alle Blogposts