St. Peter-Ording und Eiderstedt Reisetipps

St. Peter-Ording & Eiderstedt – 20 Reisetipps für Dich

by Kathleen

St. Peter-Ording und die Halbinsel Eiderstedt sind immer eine Reise wert. Vor allem für Hundebesitzer bietet die Gegend eine sehr gute Gelegenheit für einen tollen Urlaub. Nach unserer letzten Reise habe ich Euch hier einige tolle Tipps für Euch gesammelt.

Die Anreise zur Halbinsel Eiderstedt

Das einfachste (gerade mit Hund) ist die Anreise mit dem Auto. Direkt hinter geht die A23 ab, die in der Verlängerung über die B5 ab Heide direkt auf die Halbinsel führt. Die Bundestraße führt dann weiter bis nach St. Peter-Ording.

Natürlich habt Ihr auch die Möglichkeit mit der Bahn* anzureisen. Solltet Ihr allerdings nicht direkt in St. Peter-Ording wohnen, dann kann das Ganze etwas umständlich sein.

Alternativ könnt Ihr natürlich auch einen Flug nach Hamburg buchen und von dort aus mit dem Mietwagen* oder der Bahn* weiterreisen

Anreise St. Peter-Ording

Übernachtung in St. Peter-Ording und auf Eiderstedt

St. Peter-Ording bietet eine Vielzahl an Hotels, Ferienwohnungen und -häusern sowie Campingplätzen teilweise in direkter Strandnähe an. Ja nach Bedürfnissen und Budget wird hier eigentlich jeder fündig.

Da wir mit Hund reisen und gerne unsere Ruhe haben, haben wir nach einem Ferienhaus etwas abseits des ganzen Trubels gesucht und wurde in Kating - einem kleinen Nachbarort von Tönning - fündig. Dank dem Ferienservice Eiderstedt konnten wir uns hier auf zwei Etagen ausbreiten und im eingezäunten Garten konnte Paule uneingeschränkt toben.

Ein perfektes Ferien-Zuhause für uns sozusagen.

Für Eure Übernachtungssuche empfehle ich:

>>stpeterording-travel.de oder
>>www.st-peter-ording.de

Unter beiden Adressen ist die Suche nicht nur auf die Ortsteile von SPO begrenzt, sondern man kann hier Unterkünfte auf der ganzen Halbinsel Eiderstedt finden.

Ihr möchtet in einer alten Schule aus dem Jahr 1860 übernachten? Dann haltet mal nach den Ferienwohnungen der Alten Schule Eiderstedt Ausschau

Katingsglück

Was kann ich in St. Peter-Ording machen?

Besuch der Aktivpromenade

Wer Aktivität und viele Möglichkeiten zur Bewegung sucht, der ist in St. Peter-Ording sehr gut aufgehoben. Und damit meine ich nicht nur Strand-Aktivitäten, die es hier in Hülle und Fülle. Direkt hinter dem Deich wurde erst vor kurzem die neue Erlebnispromenade eröffnet hier besteht für groß und klein die Möglichkeit mehr oder weniger spielerisch aktiv zu werden. Auch für Kinder gibt es hier die verschiedensten Spielplätze um Mama und Papa etwas Auszeit zu gönnen. Das gute ist wirklich schön gemacht.

Aktivpromenade St.Peter-Ording Aktivpromenade St.Peter-Ording

Die Seebrücke von St. Peter-Ording

Und auch der berühmten Seebrücke, die scheinbar bis ins nirgendwo reicht solltet Ihr auf jeden Fall einen Besuch abstatten. Diese führt auf rund 1.000 Kilometer über die Salzwiesen hinweg, am Restaurent Arche Noah vorbei direkt zum wunderschönen Sandstrand von St. Peter-Ording. Die Brücke und der Strand sind Kurtaxe-Pflichtig - im Sommer beträgt diese aktuell (2021) 3,00 € pro Tag. Da es ein absolutes Erlebnis ist die Brücke entlang zu laufen, sollte man sich dieses wenigstens ein Mal gönnen. Zur Stärkung könnt Ihr Euch für den Weg am Anfang der Brücke mit einem Fischbrötchen von Gosch stärken.

Seebrücke St. Peter-OrdingSeebrücke St. Peter-Ording

Die Pfahlbauten

Weithin bekannt sind auch die Pfahlbauten von St. Peter-Ording. Sie sind den Gezeiten geschuldet und inzwischen zum Wahrzeichen des Ortes geworden. Einige der Pfahlbauten beherbergen tolle Restaurants, von denen aus man einen tollen Blick auf's Meer hat. Ich empfehle Euch ein Abendessen, denn die Sonnenuntergänge sollen von den Pfahlbauten aus ganz besonders schön sein.

Pfahlbauten St. Peter-Ording

Auf der Promenade flanieren

Auch das gehört zu einem Besuch in St. Peter-Ording dazu - das Flanieren auf der Promenade. Genießt die Aussicht, stöbert in den kleinen Souvenirläden und esst ein leckeres Krabben- oder Fischbrötchen. La Dolce Vita an der Nordsee ...

Promenade St. Peter-Ording

Strand und Natur erleben

Last but not least kann man in St. Peter-Ording am Strand und bei verschiedenen Wanderungen entspannen und Natur erleben. Hier kann man total runter kommen und vom Alltag entspannen. Und darum geht es ja im Urlaub.

Und wer es nicht mehr aushält, dem stehen verschiedene Wassersportarten zur Verfügung. Neben Kiten und Surfen auf dem Wasser kann man hier auch Strandsegeln und Kitebuggy fahren ausprobieren. Zudem gibt es auch die Möglichkeit für Stand Up Paddeling, Beachvolleyball und Reiten am Strand.

Natur und Strand in St. Peter-OrdingNatur und Strand in St. Peter-Ording

Die Hundestrände von St. Peter-Ording

Wie Anfangs schon erwähnt ist St. Peter-Ording unter Hundebesitzern sehr beliebt. Das liegt nicht zuletzt an den drei Hundeauslaufgebieten im Ort, zwei davon direkt am Stand. Hier können sich Eure Vierbeine ohne Leine richtig austoben. Und dank der Größe der Auslaufgebiete ist dazu auch jede Menge Platz. Paule hat es auf jeden Fall geliebt mit seinen Artgenossen zu toben und durch die Wellen zu rennen. Das war das Highlight seines Tages.

Das erste Hundeauslaufgebiet befindet sich direkt an der Badestelle Bad, die über die Seebrücke erreichbar ist. Wie bereits vorher erwähnt ist dieser Bereich Kurtaxe-pflichtig und damit eher geeignet, wenn Ihr direkt in St. Peter-Ording übernachtet und die Kurtaxe sowieso entrichten müsst oder wenn Ihr die Seebrücke besuchen möchtet. Das Auslaufgebiet ist richtig groß, der Strand wunderschön.

Hundestrand Bad St. Peter-OrdingHundestrand Bad St. Peter-Ording

Das zweite Hundeauslaufgebiet befindet sich im Norden des Ortes und ist Kurtaxe-frei. Parken könnt Ihr am Parkplatz Norddeich - dieser ist kostenpflichtig aber da wir mit 4 Personen unterwegs waren kostengünstiger als die Kurtaxe. Von hier aus geht es durch die Salzwiesen über zwei Deiche zu dem endlos langen Strand. Schilder zeigen Euch die Grenzen des Auslaufgebietes in dem Euer Liebling ohne Leine laufen kann. Da der Strand zur einen Seite weite genug von den restlichen Stränden entfernt ist und auf der anderen Seite keine offiziellen Strände mehr sind, fühlen sich andere Strandbesucher auch nicht gestört, wenn diese Grenze mal kurz überschritten wird. Aber der Platz ist groß genug, damit sich alle ausbreiten können.

Hundestrand Nord St. Peter-OrdingHundestrand Nord St. Peter-OrdingHundestrand Nord St. Peter-Ording
Hundestrand Nord St. Peter-OrdingHundestrand Nord St. Peter-OrdingHundestrand Nord St. Peter-Ording

Und wessen Vierbeiner jetzt immer noch nicht genug hat für den gibt es noch ein 300o qm großes eingezäuntes Hundeauslaufareal zwischen den Ortsteilen Bad und Dorf im Gebiet Westmarken. Auch hier kann man direkt vor Ort parken und dann einen ausgiebigen Spaziergang mit Spieleinlagen unternehmen.

Rücksichtnahme und das Einsammeln der Hinterlassenschaften Eures Hundes sind in alle drei Hundeauslaufgebieten obligatorisch. Dann steht einem tollen Urlaub mit Eurem Vierbeiner nichts mehr im Wege.

Ausflugsziele und Ideen für Euren Besuch auf Eiderstedt

Doch die Halbinsel Eiderstedt hat noch mehr zu bieten als St. Peter-Ording und deshalb habe ich Euch hier einige Ausflugziele und Aktivitäten zusammengestellt, die wir in unserem Urlaub besucht bzw. unternommen haben

Wattwanderung

Wattwanderungen

Kein Urlaub an der Nordsee ist komplett ohne eine Wattwanderung - oder wer möchte nicht einmal auf dem Meeresboden spazieren gehen. Zudem ist Wattwandern nachweislich gesund und gut für die Gesundheit. Allerdings solltet Ihr niemals alleine tiefer ins Watt gehen, denn hier lauern verschiedene Gefahren, die man nicht unterschätzen sollten. Und dazu zählt nicht nur die Gefahr, die durch die zurückkehrende Flut lauert. Hier kann man schnell in Not geraten. Deshalb nutzt lieber eine der geführten Wanderungen, die an vielen Stellen angeboten werden. Mit einem Wanderführer, der sich auskennt seid Ihr nicht nur sicherer sondern könnt auch viel entdecken, das man sonst vielleicht übersehen hätte.

Leuchtturm Westerhever

Ausflug zum Leuchtturm Westerheversand

Er gilt als einer der schönsten Leuchttürme der Welt und ist ein "Must See", wenn Ihr auf Eiderstedt seid - der Leuchtturm Westerheversand bei Westerhever . Ihr könnt euch entweder in St. Peter-Ording ein Rad mieten und entlang des Deichs dort hin radeln. Oder Ihr reist mit dem Auto an und parkt vor Ort.

Von dort aus führt eine kleine Rundwanderung durch die Salzwiesen bis zum Leuchtturm und wieder zurück. Diese ist gemütlich in etwas mehr als einer Stunde zu absolvieren.

Eidersperrwerk

Besuch des Eidersperrwerks

Wer Technik mag sollte dem Eidersperrwerk unbedingt einen Besuch abstatten. Und auch alle anderen werden von diesem gigantischen Bauwerk fasziniert sein. Im Inneren des Eidersperrwerks verläuft durch einen Tunnel die Verbindungsstraße zwischen Dithmarschen und Eiderstedt. Auf beiden Seiten des Tunnels gibt es kostenlose Parkplätze. Von dort aus kann man als Fußgänger über das Sperrwerk laufen, sich den verschiedenen Infotafeln widmen und die herrliche Aussicht auf dieses spannende Bauwerk, die Nordsee und die fantastische Marsch des Kattinger Watt genießen.

Das Eidersperrwerk dient dem Küstenschutz - eine 25 Meter lange Schleuse, mit einer Klappbrücke für den Autoverkehr, sorgt hier für den Wasserstands-Ausgleich zwischen Eider und Nordsee. Trotzdem lockt das Bauwerk jährlich tausende Besucher an

Tönning

Tönning - Stadt an der Eider

Tönning ist eine wunderschön kleine Stadt, deren Hafen man unbedingt einen Besuch abstatten sollte. Der Ort hat eine traditionsreiche Geschichte, die sich natürlich auch in der Architektur der Stadt widerspiegelt. Das Skipperhus mit seinem charakteristischen Glockenturm und das strahlend weiße Gebäude des Wasser- und Schifffahrtamts strahlen über den gesamten Hafen. Zudem gibt es die kleine Holzschiffwerft und natürlich bekannte Packhaus zu bestaunen. Aber auch die Kirche St. Laurentius gilt es zu bestaunen

Kleiner Tipp: Im Hafen gibt es einen kleinen aber feinen Fisch-Laden, den Ihr unbedingt besuchen solltet.

Multimar Wattforum

Das Multimar Wattforum entdecken

Ebenfalls in Tönning befindet sich das Multimar Wattforum, in dem alles über das Wattenmeer und seine Bewohner erfahren könnt. Unter anderem gibt es einen 18 Meter langen Pottwal zu entdecken. Und im 250.000 Liter Meeres-Aquarium gibt es nicht nur Störe, Katzenhaie und Forellen zu entdecken sondern Ihr könnt auch zweimal in der Woche einem Taucher oder einer Taucherin beim füttern der Tiere zusehen. Eine perfekte Idee für einen Regentag.

Adresse: Dithmarscher Str. 6a, 25832 Tönning

Öffnungszeiten: ganzjährig geöffnet (1. April bis 31. Oktober: 09:00 Uhr – 18:00 Uhr | 1. November bis 31. März: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr | außer 24.12.)

Eintrittspreise: Erwachsene 9,00 € | Kinder 6,00 €

Weitere Informationen:multimar-wattforum.de

Friedrichstadt - Die Holländerstadt

Ein bisschen Holland in Deutschland? Das gibt es in Friedrichstadt zu erleben, denn die Grachten und Gebäude erinnern einen sehr stark an einen Besuch in Amsterdam. Die kleine Stadt versprüht ein unglaubliches Flair und Gemütlichkeit, die echtes Urlaubsfeeling aufkommen lässt.

Es werden hier auch Fahrten durch die Grachten angeboten. Wenn Ihr Zeit habt, dann solltet Ihr eine solche Fahrt unbedingt mitmachen und so das echte Holland-Feeling zu erleben. Aber Vorsicht mit den Köpfen.

Büsum

Büsum - Mehr als Krabben

Auch Büsum ist von St. Peter-Ording und Eiderstedt sehr gut zu erreichen. Und die Stadt hat mehr zu bieten als die berühmten Krabben. Ein toller Strand, die wundervolle Promenade und der Museumshafen locken jährlich tausende Besucher an. Von hier aus könnt Ihr einen Ausflug zu Seehundebank Trischen oder nach Helgoland machen. Erfahrt mehr über Meer und Natur im Deichmuseum und im Meeresaquarium - oder lasst einfach mal die Seele baumeln.

Husum

Husum - Die graue Stadt am Meer

Husum ist nicht nur wegen Theodor Storm einen Besuch wert. Auch das Schloss und die wundervollen alten Gebäude sind einfach nur wunderschön. Beim Spaziergang durch diese Stadt kommt echtes Flair auf. Weihnachts-Fans sollten unbedingt dem Weihnachtshaus einen Besuch abstatten. Das sorgt für leuchtende Augen. Und wir haben dort das beste Fischbrötchen des gesamten Urlaubs genossen.

Hamburger Hallig

Besuch auf der Hamburger Hallig

Einen Besuch auf einer Hallig sollte man während eines Nordsee-Urlaubs auf jeden Fall machen. Besonders einfach geht das auf der Hamburger Hallig. Diese ist durch einen Damm mit dem Festland verbunden. Man muss sich hier also nicht nach den Gezeiten richten und kann jederzeit auf die Hallig und wieder zurück. Dazu habt Ihr die Möglichkeit den Wanderweg zu nutzen, die Wanderung dauert eine knappe Stunde und der Weg wird mit den Radfahrern geteilt. Für die etwas Un-Aktiveren gibt es zudem die Möglichkeit, mit dem Auto auf die Hallig zu fahren. Dies kostet zwar eine kleine Gebühr, aber für Ältere und Leute, die sich die Wanderung nicht zutrauen, ist dies eine gute Möglichkeit.

Kleiner Tipp: Auf der Hallig gibt es ein tolles Restaurant, dass Ihr unbedingt besuchen solltet. Allerdings sind Hunde in den Innenräumen nicht gestattet. Ihr solltet dann auf einen Tag ausweichen an dem Außengastronomie möglich ist.

Kattinger Watt

Wanderung durch das Kattinger Watt

Natürlich gibt es auf Eiderstedt jede Menge Möglichkeiten zum Wandern, aber eine Wanderung durch das Kattinger Watt würde ich Euch auf jeden Fall empfehlen. Die Natur dort ist einfach einzigartig und ein echtes Erlebnis. Immer wieder gibt es einen Blick auf die Ausläufer der Eider und das Marschland zu erhaschen. Dazwischen geht es durch kühlende Wälder, die einen auch im Sommer das Wandern leicht machen. Zudem ist der zu bewältigende Höhenunterschied nahezu 0 - das schaffen auch Wandermuffel.

Essen gehen auf Eiderstedt

Zu einem perfekten Urlaub gehört natürlich auch gutes Essen. Die Möglichkeiten auf Eiderstedt sind natürlich unbegrenzt und für jeden Geschmack und jedes Budget gibt es etwas zu finden. Natürlich gibt es leckere Krabben- und Fischbrötchen an jeder Ecke und durch die Lage sind sie hier frisch wie nie. Eine gute Idee, wenn es man schnell gehen oder günstig sein muss. Für alle, die sich verwöhnen lassen möchten, habe ich hier zudem ein paar Tipps von Restaurants und Cafés, die wir getestet haben, zusammengestellt.

Landcafé éclair

Das Landcafé éclair

Leckeren Kuchen in einem wunderschönen und gemütlichen Garten genießen? Das kann man im Landcafé éclair. Lange Zeit war das Café ein echter Geheimtipp. Inzwischen lockt es immer mehr Gäste an und das nicht umsonst. Der Kuchen hier ist mit Liebe und von Hand gebacken und das schmeckt man. Dazu das entspannende Ambiente. Und durch die Lage auf halber Strecke am Radweg zwischen St. Peter-Ording und Westerhever kommen hier viele Leute einfach mal spontan vorbei um eine kleine Auszeit zu genießen.

Adresse: Koogstraße 57, 25881 Tümlauer-Koog

Öffnungszeiten: Donnerstag - Montag 12:00 bis 18:00 Uhr

Weitere Informationen:landcafe-eclair.de

De Kohstall

De Kohstall

De Kohstall liegt versteckt in dem kleinen Ort Poppenbüll. Wie der Name schon sagt war hier früher ein Bauernhof. Heute befindet sich im ehemaligen Kuhstall das gemütliche Gasthaus mit sehr leckerem Essen. Das beste Labskaus meines Lebens gab es hier. Und außerdem noch eine friesische Spezialität - Futjes mit Vanilleeis und Schlagsahne. Superlecker und sehr zu empfehlen.

Und für den Verdauungsspaziergang kann man an dem am Hof liegenden Seerosenteich vorbeischauen. Gerade im Frühsommer eine wahre Pracht.

Adresse: St.-Johanniskoog-Ring 14, 25836 Poppenbüll

Öffnungszeiten:Dienstag und Freitag Ruhetag, ansonsten 12:00 bis 20:00 Uhr

Weitere Informationen:de-kohstall.de

Schankwirtschaft Wilhelm Andresen

Schankwirtschaft Wilhelm Andresen

Nicht zuletzt solltet Ihr der ältesten Schankwirtschaft der Nordseeküste Schleswig-Holsteins - der Schankwirtschaft Wilhelm Andresen - einen Besuch abstatten. Seit 1668 werden hier Gäste empfangen und verköstigt. Am Kattinger Watt gelegen lädt die Schankwirtschaft zur Rast ein. Die Innenausstattung allein ist einen Besuch wert, denn die ist wirklich urgemütlich. Ganz besonders kann ich die Friesentorte empfehlen, die absolut lecker war.

Adresse: Katingsiel 4, 25832 Tönning

Öffnungszeiten:Donnerstag - Sonntag 14:00 bis 18:00 Uhr, teilweise abweichend, bitte auf der Webseite vorab informieren

Weitere Informationen:www.schankwirtschaft-andresen.de

Fazit - Kommt vorbei

St. Peter-Ording und die Halbinsel Eiderstedt sind das ideale Reiseziel für alle, die gerne aktiv sind. Hier gibt es jede Menge sportliche Aktivitäten zu entdecken und erleben. Ob alleine, mit Kindern oder mit Hund, hier können alle einen tollen Urlaub erlauben.

Ihr habt noch mehr Tipps für St. Peter-Ording und Eiderstedt? Dann hinterlasst mir doch einen Kommentar oder schreibt eine Nachricht.

St. Peter Ording und Eidestedt

Zum Weiterlesen

Noch mehr Lust auf St. Peter-Ording und die Halbinsel Eiderstedt? - 52 kleine & große Eskapaden Sankt Peter-Ording bis Sylt: Ab nach draußen!*

Oder schau Dir diesen Reiseführer* an.

Ein tolles Buch über einen tollen Ort - St. Peter-Ording: Kult-Ort an der Küste*

Ich möchtet auf Eiderstedt wandern oder Radfahren? Hier gibt es eine entsprechende Karte* für Euch.

St. Peter-Ording für Zuhause? Dann empfehle ich Euch diesen Kalender*

Transparenz und Vertrauen: In diesen Beitrag befinden sich Empfehlungs-Links, welche mit *gekennzeichnet sind. Diese bedeutet für dich keine Mehrkosten, aber: Wenn du über einen dieser Links etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Diese hilf mir, diese Seite zu betreiben und unterstützt den Blog und meine Arbeit. Vielen lieben Dank!

Du möchtest nichts mehr verpassen?

Dann folge mir auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest. Oder erhalte regelmäßig Neuigkeiten via Newsletter oder RSS-Feed

Für noch mehr Inspiration werde Teil der Immer auf Reisen - Community

St Peter Ording und Eiderstedt
St Peter Ording und Eiderstedt
St Peter Ording und Eiderstedt
St Peter Ording und Eiderstedt

You may also like