Immer auf Reisen

Jahresrückblick 2023

So war 2023 – Mein Jahresrückblick

by Kathleen

So schnell vergeht ein Jahr. War es nicht gerade erst Silvester? Und was eignet sich an diesem Tag besser als ein Jahresrückblick? Einfach einmal zurück schauen und das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Ein spannendes Jahr mit einigen Rückschlägen und viele tollen Erlebnissen. Ein Jahr, dass hin und wieder nicht einfach war, aber doch ganz besonders. 

Kommt Ihr also mit auf meinen Jahresrückblick?

Jahresrückblick 2023 - Übersicht

Was gibt es hier zu entdecken?

Januar 2023 - Ein ruhiger Start ins Jahr und ein Ausflug nach Belgien

Der Januar begann eher ruhig. Ich bin kein großer Winter-Fan und bleibe zu dieser Jahreszeit lieber eher zuhause. 

Doch bereits Mitte Januar ging es auf zu meiner ersten Reise: nach Belgien. Nach einigen Meetings in meinem Hauptjob ging es für mich weiter nach Lüttich, oder auch Liege, wie der Ort auf französisch heißt. Leider hatte ich einen Regentag erwischt, was meinen Besuch etwas beeinträchtigte. Trotzdem lies ich es mir nicht nehmen, den Montagne De Bueren zu besteigen und von oben einen Blick auf die Stadt zu werfen, Zudem boten die Kirchen von Lüttich einen willkommenen trocken Ort, genauso wie die Museen der Stadt. So war es doch noch ein schönes Wochenende.

Zum Ende des Monats war ich dann noch auf der CMT und in Thüringen unterwegs, unter anderem zu einem kleinen Ausflug nach Erfurt. Wir waren lecker essen und ein wenig shoppen und haben die Zeit einfach nur genossen.

Lüttich im Regen - Reisetipps - Sehenswürdigkeiten

Februar 2023 - Eine Reise nach Hessen und ab ins Krankenhaus

Zu Beginn des Februar war ich dann auch gleich wieder unterwegs. Diesmal ging es nach Bad Homburg – zu einer tollen Literaturlesung und um diese schöne Stadt zu entdecken. Manchmal muss man einfach Interessen einfach nur gut miteinander verbinden. 

Zum Glück konnte mich auf diese Weise noch einmal etwas stärken. Denn nur wenige Tage später hieß es für mich – ab ins Krankenhaus. Ein seltsames Geschwür, dass mit einer unheimlichen Geschwindigkeit wuchs, machte sich in meinem Gesicht breit. Eine schmerzhafte Operation und ein paar Tage des Bangens folgten. Zum Glück ist alles gut ausgegangen und ich bin immer noch total begeistert, welch gute Arbeit die Ärzte geleistet haben. Man sieht von der Narbe fast gar nichts.

Bad Homburg Reisetipps und Sehenswürdigkeiten

März 2023 - Endlich wieder Japan

Im März ging es dann endlich wieder nach Japan. nachdem wir auf unserer Reise 2022 schon so begeistert waren, musste es 2023 natürlich auch wieder ins Land der aufgehenden Sonne gehen.

Nach einer Woche Kyoto mit Ausflügen nach Nara, Osaka und Himeji ging es weiter nach Hiroshima, wo wir uns einen Traum erfüllten und eine Nacht auf der Insel Miyajima verbrachten. Danach ging es noch für einige Tage nach Tokio, wo wir unter anderem den Gotokuji Tempel mit seinen Winkekatzen besucht haben. Und auch diesmal wollten wir eigentlich gar nicht wieder nach Hause.

So viel darf ich verraten, der nächste Japan-Urlaub ist bereits gebucht.

Kiyomizu-dera Kyoto

April 2023 - Reiseblogger-Barcamp - ein tolles Erlebnis

Nach einer kurze Reisepause ging es im April endlich zum Reiseblogger-Barcamp nach Franken. Auf dem Weg dort hin habe ich mir zuerst einmal die wunderschöne Stadt Dinkelsbühl angeschaut. Später ging es dann noch im Schnelldurchlauf durch die Welterbe-Stadt Bamberg. Nachdem ich mir am nächsten Tag noch Forchheim angeschaut hatte, wo wir übernachten durften, konnte ich sehr viel lernen und viel für diesen Blog mitnehmen. Ich hoffe wirklich, dass es im nächsten Jahr wieder ein Reiseblogger-Barcamp geben wird. Es war eine tolle Erfahrung.

Dinkelsbühl

Mai 2023 - Viele viele kleine Reisen

Der Mai stand ganz im Zeichen vieler kleiner Reisen und Ausflügen. So ging es unter anderem nach Ostheim v.d. Rhön in die größte Kirchenburg Deutschlands, auf verschiedenen kleinen Wanderungen und auf einen Ausflug auf den Kreuzberg und nach Bischofsheim. Und auch am Trusetaler Wasserfall sowie auf dem Inselberg und im Städtchen Brotterode-Trusetal waren wir unterwegs. Auch Bad Liebenstein war Ziel eines Ausflugs, genauso wie die Steinwand und die Wasserkuppe sowie das Grenzmuseum am Point Alpha. 

Und unsere Reisen gingen weiter und so ging es im Rahmen unserer Reise zum Japan-Tag in Düsseldorf und Little Tokyo am Rhein auch nach Rüdesheim am Rhein, Andernach und Limburg an der Lahn. Ein sehr spannendes langes Wochenende.

Um mich von all den kleinen Reisen zu erholen ging es zum Ende des Monats noch zu einer kleinen Wanderung ins Randecker Maar. Dort lernte ich, dass es früher auf der Schwäbischen Alb sogar einen Vulkan gab, dessen Schlot man heute als Randecker Maar umrunden kann

Limburg an der Lahn - Meine Tipps für Dich

Juni 2023 - Eiszeit in Schwaben und Hitze in Belgien

Im Juni ging es für mich als erstes ins UNESCO Welterbe Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb im Achtal. Dort warteten einige spannende Eiszeithöhlen darauf, von mir entdeckt zu werden. Eine wirklich spannende Reise in die Vergangenheit. 

Mitte Juni ging es dann auf eine weitere Geschäftsreise nach Belgien. Von dort habe ich Euch meinen Beitrag zu meinen Lieblingsrestaurants in Mechelen mitgebracht. Mehr Zeit für Sightseeing war leider nicht. 

Dafür hatte ich nach der Geschäftsreise zumindest etwas tolles ausgehandelt: ich durfte meine Arbeitszeiten etwas nach vorne verlegen und ab Juni früher Feierabend machen. Diese Zeit habe ich unter anderem für kleine Wanderungen auf dem Truppenübungsplatz in Münsingen und auf den Bärenpfaden bei Nellingen genutzt. 

Und noch eine Wanderung habe ich im Juni unternommen. Diese führte vorbei am Steinernes Weib über Filstal-Brücke, Todsburger Höhle und Ulmer Fels. Eine anstrengende aber sehr interessante Wanderung, die ich nur empfehlen kann. 

UNESCO Welterbe Achtal

Juli 2023 -Kurzausflüge gegen die Sommerhitze

Auch im Juli haben wir eine weitere Woche in der Rhön verbracht und von dort aus Ausflüge in die Umgebung unternommen. Unter anderem ging es nach Bad Salzungen, Bad Rodach und in Tann unterwegs. 

Wegen der Urlaubszeit und einiger Vertretungen, die ich in dieser Zeit übernehmen musste, bliebt leider ansonsten im Juli nicht allzu viel Zeit für Reisen. Dafür blieb mehr Zeit, alles endlich einmal zu verbloggen. Auch hierfür braucht es immer mal wieder seine Zeit. 

Das Gradierwerk in Bad Salzungen

August 2023 - Noch mehr Kurzausflüge

Der August stand ebenfalls hauptsächlich im Zeichen von Urlaubsvertretungen. Eine willkommene Abwechslung war da der Ausflug nach Ehingen und die Wanderung auf dem Bierwanderweg. Ebenso wie mein Spaziergang auf dem historischen Rundwanderweg in Munderkingen.

Zum Ende des Monats stand dann noch der Besuch bei der Main Matsuri in Offenbach auf dem Plan, der ebenfalls für etwas Abwechslung vom Arbeitsalltag sorgte. 

Ehingen - Entdecke die Bierkulturstadt in Schwaben

September 2023 - Die letzten Reisen für dieses Jahr

Es war nicht zu erwarten gewesen, doch im September fanden leider meine letzten Reisen für dieses Jahr statt. Es ging für uns auf Fischland-Darß-Zingst. Von dort aus haben wir unter anderem Ausflüge nach Rostock, Warnemünde, Ribnitz-Damgarten und Barth gemacht. Auch eine tolle Wanderung am Weststrand stand auf dem plan. Obwohl sich meine Erkrankung da schon ankündigt, war es trotzdem ein toller Urlaub, den wir genossen haben.

Eine Woche später ging es dann noch einmal nach Düsseldorf. Unterwegs haben wir dabei noch in Cochem, Bad Neuenahr-Ahrweiler und Seligenstadt besucht. Ein spannendes Wochenende, wenn auch schon unter Schmerzen.

Fischland - Darß - Zingst - eine ganz besondere Halbinsel

Oktober 2023 - Krankheitstage und ein neues Projekt

Der Oktober begann mit vielen Arztbesuchen. Meine „Halsschmerzen“ stellten sich als Schilddrüsenentzündung heraus. Eine vor allem schmerzhafte Erkrankung bei der man nicht mehr machen kann, als ab zu warten. Leider war jobtechnisch nicht an Erholung zu denken und so dümpelte ich im von meinen Schilddrüsenhormonen geplagt durch die Tage. An Reisen und andere Aktivitäten war in dieser Zeit nicht zu denken. 

Doch es gab auch ein kleines neues Projekt, denn da meine Beiträge auf dem Blog immer mehr Überhand nahmen und meine bisherigen Themen fast schon überdeckten, entstand die Idee, einen neuen separaten Blog nur mit meinen Japan-Reise-Themen zu gründen. Ende Oktober war es endlich soweit und „Verliebt in Japan“ war geboren. Dort kann ich mich japan-technisch voll austoben und mich hier wieder mehr dem Thema Deutschland und unsere europäischen Nachbarländer widmen. Back to the roots, sozusagen. 

Button Verliebt in Japan

November 2023 - Ausflüge in der Umgebung und Zeit zum Schreiben

Anfang November ging es mir dann langsam endlich wieder etwas besser. Und so konnte ich einige Ausflüge in der näheren Umgebung machen. So waren wir am Römersteinturm, in Metzingen und Reutlingen unterwegs. 

Danach kehrte wieder die für diese Jahreszeit übliche Ruhe ein. Zeit zu schreiben – vor allem auf dem Japan-Blog – und Zeit, sich hier auf dem Blog neu zu ordnen. Man glaubt gar nicht, wie viel Aufwand in solch einem Blog steckt und oft fehlt die Zeit um kleine Fehler zu beheben, Daten zu prüfen und vielen mehr. Der späte Herbst ist immer eine gute Zeit für solche Aufgaben.

Metzingen - Die Stadt der Outlets

Dezember 2023 - Schon wieder krank und die Vorweihnachtszeit

In diesem Jahr war ich gesundheitstechnisch echt gebeutelt, denn auch den Dezember habe ich meist in Arztpraxen verbracht. Wieder einmal wurde ich von höllischen Schmerzen geplagt, nur diesmal konnte keiner eine Ursache finden. Nach einer Odyssee bei Zahnarzt, Hausarzt und HNO-Arzt stand endlich fest, mein Kiefer hatte sich ausgehakt und eine Entzündung verursacht. Ihr könnt Euch vorstellen, wie erleichtert ich war, als ich endlich wusste, was los war.

Auf Grund meiner Schmerzen und der kurzen Adventszeit waren wir  in diesem Jahr auch nur auf einem Weihnachtsmarkt unterwegs – auf dem Weihnachtsmarkt in Stuttgart. Leider auch noch mit einem faden Beigeschmack, denn mit einer seltsamen Vorschrift gibt es in Stuttgart jetzt Parkplätze, die nicht als kostenpflichtig gekennzeichnet sind (und die letzten 17 Jahre kostenlos waren), die jetzt kostenpflichtig sind. Wo sich der Parkscheinautomat befindet, weiß ich bis heute nicht. Ein Widerspruch gegen das Knöllchen nicht ohne weitere Scherereien nicht möglich. So schnell sieht mich diese Stadt also wohl nicht wieder.

Ein wichtiges Ereignis gab es aber im Dezember, denn ich habe in diesem Jahr von Teilzeitreisender den Reisebloggeradvent übernommen. Jeden Tag gab es ein tolles Türchen mit Blogbeiträgen zum Thema Reisen im Advent, tolle Rezepte, Geschenkidee und anderen Tipps zu öffnen. Es hat mir wirklich Spaß gemacht und ich überlege jetzt schon, wie ich den Adventskalender im nächsten Jahr fortführen kann

Das Jahr lies ich dann gemütlich ausklingen. Nach den zwei besch…eidenen Krankheiten, während derer arbeitstechnisch kaum Zeit zum erholen blieb, haben an mir genagt und die Ruhe war wirklich nötig.

Weihnachtsmärkte in Deutschland

Und 2024?

Nun ja, vor allem hoffe ich, dass 2024 besser läuft als 2023. Damit wieder mehr Zeit für kleine Ausflüge, Wanderungen  und Reisen bleibt, statt diese in Wartezimmern zu verschwenden. Gedrückte Daumen werden hier gerne angenommen.

Für den Januar ist schon eine weitere Reise nach Belgien geplant. Diesmal geht es nach Antwerpen und ich bin schon sehr gespannt. Zudem habe ich ein paar Stunden Zeit, um mir Köln ein bisschen näher anzuschauen. 

Anfang Februar geht es dann endlich wieder nach Japan. Diesmal verschlägt es uns auf die Insel Kyushu und meine Vorfreude lässt sich kaum beschreiben. Dieses Land hat echt mein Herz erobert. 

Was der Rest des Jahres bringt? Bisher gibt es noch keine weiteren festen Pläne. Ich lasse mich überraschen, welche Reiseziele sich für mich eröffnen. Ihr werdet auf jeden Fall hier davon erfahren. Langweilig wird es hoffentlich nicht werden

Zugreisen - Meine Tipps für Dich

Der Jahresrückblick 2023 in Zahlen

Zum Schluss gibt es noch einen kleinen Jahresrückblick auf 2023 in Zahlen. Die gelten übrigens für beide Blogs zusammen.

  • 115 Blogbeiträge (okay, während der Krankheitstage hatte ich viel Zeit zu schreiben)
  • 26 Wanderungen (wow, ich habe mich gegenüber dem letzten Jahr sogar gesteigert, früherem Feierabend sei Dank)
  • 29 neue Städte (ein paar davon müssen noch verbloggt werden)
  • 17.066 Fotos gemacht (ich kann es einfach nicht lassen)
  • 3 neue YouTube-Videos (irgendwie werde ich damit doch nicht warm)
  • 126.804 Besucher auf beiden Blogs (wow, das ist gegenüber dem letzten Jahr verdoppelt)
  • 155.972 Seitenansichten auf beiden Blogs (oh wow, auch fast verdoppelt)

Ihr seht, 2023 war trotz gesundheitlicher Rückschläge ein spannendes und erfolgreiches Jahr für mich. Ich freue mich jetzt schon auf neue Herausforderungen in 2024 und wünsche Euch allen ein wundervolles Jahr!

Sharing is caring ....

Du möchtest nichts mehr verpassen?

Dann folge mir auf FacebookTwitterInstagram und Pinterest.

Oder abonniere meinen Blog per RSS-Feed oder Flipboard, um keinen neuen Beitrag mehr zu verpassen

Wer schreibt hier?

Kathleen

Hallo, ich bin die Gründerin von Immer auf Reisen. Seit mehr als 3 Jahren schreibe ich über Deutschland und Europa. Ich liebe es, unser Land immer wieder neu zu entdecken und ich möchte Euch animieren, ebenfalls Neues in Eure eigene Umgebung zu entdecken und so Immer auf Reisen zu sein.

Mein Hauptfokus liegt auf Reisen in Deutschland und Europa, aber es gibt auch einige Beiträge über die USA. Mein zweiter Herzensland Japan hat auf Verliebt in Japan eine neue Heimat gefunden.

Auch interessant